Siegener Women’s Run 2021 steht in den Startlöchern

Der Siegener Women’s Run steht vor allem für den Spaß am Laufen. So hatten sich die Frauen des TSV Oberfischbach im Vorjahr etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Sie grüßten mit ihrem Lauf an der sieg-arena „dat Ursel“, Moderatorin des Laufs in den Vorjahren, natürlich ganz stilecht in Laufkleidung mit weißer Spitzenbluse, Strickjäckchen, kariertem Rock und Stützstrümpfen. Dieses Foto von Laufen57 wurde dann auch zum offiziellen Logo des diesjährigen Frauenlaufs. Foto: Frank Steinseifer

Siegen. Der 4. Siegener Women’s Run steht in den Startlöchern. Rund 500 Läuferinnen werden am kommenden Sonntag, 5. September, von 10 bis 16 Uhr an der sieg-arena in der Siegener Eintracht ihren ganz besonderen Frauenlauf absolvieren.

Das 9-köpfige Kompetenzteam und :anlauf als Veranstalter laden zu diesem Event für Frauen ein. “Unsere Form des diesjährigen Women’s Run ist sicherlich eine gute Antwort in dieser schwierigen Zeit. Da das gesamte Starterinnenfeld zeitlich auseinandergezogen ist, gehen wir davon aus, dass es ein entspanntes Miteinander wird. Uns ist die Gesundheit aller Beteiligten wichtig, aber wir möchten auch aktiv Zuversicht zeigen und Frauen zur Bewegung motivieren,“ so Dr. Ilka Kaltschmidt, Petra Gahr und Alexandra Netzer von der Mariengellschaft, die als Hauptsponsor diese Veranstaltung von Frauen für Frauen maßgeblich unterstützt. 

Das Kompetenzteam mit  (v.l.) Alexandra Netzer, Marlene Stettner, Gudrun Kobalz, Renate Hoffmann, Rosa baum, Ulla Baum, Ilka Kaltschmidt, Petra Gahr, Vanessa Oster (fehlt auf dem Foto) freut sich auf die vierte Auflage des Frauenlaufs in Siegen. Foto: Veranstalter

Zwischen 10 bis 16 Uhr können die Läuferinnen und Walkerinnen alleine oder in Kleingruppen, als Verein oder Laufteam, an den Start gehen. Aufgrund der aktuellen Coronaschutzverordnung für Sportveranstaltungen im öffentlichen Raum im Freien (bis zu 2.500 Teilnehmende) gibt es keine Vorgaben und Einschränkungen für die Teilnehmerinnen und Besucherinnen. Selbstverständlich gelten jedoch auf dem gesamten Gelände die allgemeinen AHA-Regeln.

Dass ein Lauf auf Abstand und in Kleingruppen möglich ist und von vielen Sportlern angenommen wird, dass hat bereits der „Lauf mit Burkhard!“, der erste 24-Stunden-Lauf zur Unterstützung der Mukoviszidose-Regionalgruppe Siegen gezeigt. Bekanntlich waren genau vor einer Woche am selben Ort über 400 Läufer für den guten Zweck gelaufen – jeder individuell und doch alle gemeinsam für die gute Sache. Das alte Veranstaltungsformat der rein „virtuellen“ Läufe wurde bereits hier erfolgreich abgelöst.

Neben den Starterinnen an der sieg-arena beteiligen sich noch weitere 250 Frauen an der internationalen Frauenlaufwoche, die vom 5. bis zum 11. September angeboten wird. Es liegen Meldungen aus der ganzen Republik und dem Ausland vor. Mit dem vom Kreis Siegen-Wittgenstein und der Stadt Siegen unterstützten Schwerpunkt „run together – Frauen laufen gemeinsam“ – sind ausdrücklich Frauen aus den Partnerstädten zur Teilnahme eingeladen. 

Informationen zum Ablauf des Frauenlauftages gibt es auf www.siegener-womensrun.de. Für Kurzentschlossene sind noch Anmeldungen am Sonntag ab 10 Uhr an der sieg-arena möglich.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.