#ZeroHungerRun: „Local Heros“ des Siegerlandes stehen fest

Insgesamt 67 Läuferinnen und Läufer aus dem Postleitzahlgebiet 57… nahmen in diesem Jahr am #ZeroHungerRun der Welthungerhilfe teil. Jetzt stehen auch die „Local Heros“ der Region fest.

Siegen-Wittgenstein. Der virtuelle #ZeroHungerRun der Welthungerhilfe war auch in diesem Jahr wieder ein voller Erfolg. Bundesweit nahmen 6.445 Sportbegeisterte an dem Benefizlauf teil und sorgten für eine Spendensumme von 124.000 Euro. Unter den Startern waren auch 67 Läuferinnen und Läufer aus dem Postleitzahlgebiet 57… Jetzt stehen auch die Siegerinnen und Sieger in der „Local-Hero-Wertung“ fest.

Läufe über 30 und 60 Minuten

Aufgrund der Kontaktbeschränkungen in der Covid-19-Pandemie setzte die Welthungerhilfe wie bereits im Jahr 2020 auf das Konzept eines virtuellen Spendenlaufs und rief zur #ZeroHungerRun – Challenge auf. Während der Aktionstage vom 5. bis 9. Mai konnten alle und überall mitmachen, denn bei diesem Benefizlauf war jede Strecke und jedes Tempo erlaubt, ganz nach persönlichem Können und Ermessen. Unter Einhaltung des gebotenen Abstandes, in 30 oder 60 Minuten, ließ sich so zwar äußerst individuell, aber dennoch gemeinschaftlich etwas bewegen. Ein Konzept, das bemerkenswerte Resonanz fand und sich in einer wunderbaren Spendensumme widerspiegelt. 

6.445 Teilnehmer – 34.262 km – 124.000 Euro

6.445 Teilnehmer*innen absolvierten insgesamt eine Laufstrecke von 34.262 Kilometern. Dank ihrer freiwilligen Startspenden kam zudem eine Spendensumme in Höhe von 124.000 Euro zusammen. Spenden, die nun in die Projektarbeit der Welthungerhilfe im Kampf gegen den Hunger fließen. An Orte, an denen die Not der Menschen derzeit am größten ist, denn die Auswirkungen der Pandemie drohen die bereits erreichten Erfolge bei der Hungerbekämpfung zunichte zu machen.

Promis machten sich für Spendenlauf stark

Selbstverständlich stand die Teilnahme am virtuellen Benefizlauf auch Menschen mit Behinderungen offen. Geografisch kannte der Benefizlauf ebenfalls keine Einschränkungen. Auch außerhalb Deutschlands nutzen 647 Läufer*innen aus 46 Nationen das zweite Mai-Wochenende für den sportlichen Einsatz gegen den Hunger. Zahlreiche prominente Hobby-Läufer*innen und professionelle Sportler*innen nutzten die #ZeroHungerRun – Challenge, um auf die Arbeit der Welthungerhilfe aufmerksam zu machen. Haile Gebrselassi, Sabrina Mockenhaupt-Gregor, Simon Rolfes, Uta Pippig, Ulrike Nasse-Meyfarth, Frank Busemann und Justus Nieschlag zeigten sportlichen Teamgeist und auch TV-Stars wie Eckart von Hirschhausen, Simon Böer, Gesine Cukrowski, Jan Sosniok, Ann-Kathrin Kramer, Liz Baffoe, Florian Wünsche, Tanja Lanäus oder Nina Ensmann nahmen die Beine in die Hand und animierten ihre Community über Social-Media-Kanäle zur Teilnahme.

Gabi Müller-Scherzant vor „Mocki“

Gelaufen wurden 30 oder 60 Minuten, gewertet wurde dann die gelaufene Streckenlänge. Bei den Frauen kam Sabrina Mockenhaupt-Gregor (40) in einer halben Stunde am weitesten – die 45-fache Deutsche Meisterin ist nach der Geburt von Töchterchen Ruby Olivia vor einem Jahr schon wieder gut in Form und lief 8.200 Meter weit. Legt man jedoch den Altersfaktor zugrunde dann kommt die 40-jährige „Mocki“ auf 8.541 Meter und muss sich damit der elf Jahre älteren Gabi Müller-Scherzant vom TuS Deuz geschlagen geben, die zwar „nur“ auf gelaufene 7.640 Meter kam, mit dem Altersfaktor jedoch mit 8.820 Meter gewertet wurde. Unter den Startern waren insgesamt 67 Läuferinnen und Läufer aus dem Postleitzahlgebiet 57… Jetzt stehen auch die Siegerinnen und Sieger in der „Local-Hero-Wertung“ fest. Als lokaler Sponsorpartner zum #ZeroHungerRun prämiert der Absolute Run Ausdauer in Siegen die Erstplatzierten in der jeweiligen Disziplin mit Warengutscheinen im Wert von 60, 40 und 20 Euro.

Die Siegerliste Postleitzahl 57…

60 Minuten
Männer:
1. Christian Becker (TuS Deuz) 15,500 km
2. Marvin Schmidt (Krombacher Brauerei) 14,540 km
3. Stefan Brockfeld (TuS Deuz) 14,100 km
Frauen:
1. Julia Bäcker 12,180 km
2. Eva-Maria Mittrop (TuS Deuz) 11,580 km
3. Resi Schachtschneider (Schachtanis) 10,963 km

30 Minuten
Männer:
1. Jannik Ax (TuS Deuz) 7,640 km
2. Rainer Müller (TuS Deuz) 6,840 km
3. Matthias Corten (Krombacher Brauerei) 6,470 km
Frauen:
1. Gabi Müller-Scherzant (TuS Deuz) 7,640 km
2. Laila Kesper (Krombacher Brauerei) 5,679 km
3. Lena Bosch 5,320 km

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.