Schäfers und Gallegos Sieger der 2. ABSOLUTE RUN Firmenlauf-Meisterschaft

Bei der 2. ABSOLUTE RUN Firmenlauf-Meisterschaft 2021 wiederholte Raúl Valero Gallegos seinen Vorjahressieg. Der Student der Sportwissenschaften an der Uni Köln, Triathlet und Mittelstreckenläufer, lief die Firmenlauf-Distanz von 5,5 Kilometer so schnell kein anderer. An der Sieg-Arena lief er in 19:14 Minuten die mit Abstand beste Zeit.

Siegen. Die Sieger der 2. ABSOLUTE RUN Firmenlauf-Meisterschaft stehen fest. Kathi Schäfers und Raúl Valero Gallegos sind die schnellsten Zeiten über die Distanz 5,5 Kilometer gelaufen und holten sich damit die Krone.

Der 18. Siegerländer AOK-Firmenlauf 2021 ist beendet. Mit 4.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus 203 Unternehmen und Lauftreffs war die Teilnehmerzahl auch im zweiten Coronajahr in Folge überraschend groß und die Resonanz aus den Betrieben äußerst positiv. Nach der gelungenen Premiere im Vorjahr gab es für die leistungsorientierten Firmenläufer erneut eine ganz besondere Challenge: Bei der 2. ABSOLUTE RUN Firmenlauf-Meisterschaft, organisiert von :anlauf Siegen sowie dem Laufportal Laufen57.de und unterstützt vom Sponsor ABSOLUTE RUN/Ausdauer-Shop in Siegen, kämpften die besten Läufer der Region um den Titel „Firmenlauf-Meister 2021“. Nach den letzten Rückmeldungen stehen nun die Siegerinnen und Sieger fest: Die Schnellsten über die Firmenlauf-Distanz von 5,5 Kilometern waren die Niederscheldenerin Kathi Schäfers (Wasserverband Siegen-Wittgenstein) und der Kreuztaler Raúl Valero Gallegos (Absolute Runners/Ausdauer-Shop). Beide verteidigten damit ihren Titel aus dem Vorjahr.

„Ich bin nur fürs Team und für die Idee,
dass der Firmenlauf viele verbindet, gelaufen.“

Raúl Valeros Gallegos

Raúl Valero Gallegos stand eigentlich gar nicht der Sinn nach einem schnellen Rennen allein gegen die Uhr. „Der Termin lag mitten in meiner Triathlon-Vorbereitung auf die Mitteldistanz, da stehen dann lange Läufe auf dem Plan und es fehlt das Tempotraining. Zudem war ich fünf Wochen aufgrund von zwei Erkrankungen komplett aus dem Training und ich hatte überhaupt keine Form“, erklärte der Kreuztaler, Triathlet des EJOT-Teams TVG Buschhütten und Langstreckenläufer im Trikot der SG Wenden. Doch bei der Firmenlauf-Meisterschaft geht man eben nicht nur für sich selbst, sondern für seine Firma, für seinen Arbeitgeber an den Start. Der 23-jährige Gallegos, der Spanisch und Sportwissenschaften an der Uni Köln und Siegen studiert, ist Mitarbeiter im Absolute Run Store Siegen und sagt: „Ich bin nur fürs Team und für die Idee, dass der Firmenlauf viele verbindet, gelaufen. Ich finde es wichtig, dass die anderen Firmenläufer sehen, dass auch die Spitzenläufer mit dabei sind.“

Zweiter Lauf – zweiter Sieg bei der Firmenlauf-Meisterschaft

Firmenlauf-Meisterschaft 2021: Auch die Crown Town Runners vom ABSOLUTE RUN Ausdauer-Shop waren mit einem Team am Start. An der sieg-arena war die Crew über 5,5 Kilometer richtig flott unterwegs.

Gallegos war im Vorjahr über 5,5 Kilometer an der Breitenbachtalsperre starke 17:32 Minuten gelaufen und hatte sich damit den Sieg mit dem exakt zeitgleichen Jonas Hoffmann geteilt. Diesmal absolvierte er sein Firmenlauf-Meisterschaftsrennen an der Sieg-Arena. Mit der Zeit von 19:14 Minuten war er zwar deutlich langsamer als im Vorjahr, zum klaren Gesamtsieg reichte es aber dennoch. Auf Rang zwei folgten gleich zwei Läufer: Tim-Oliver Kölsch, der im Rahmen des AMOVA-Firmenlaufs in Netphen gestartet war, und Tim Werthebach, der mit dem Team von 57Wasser an der Breitenbachtalsperre die 5,5 Kilometer-Distanz auf Zeit zurückgelegt hatte, lagen mit 20:10 Minuten gleichauf. Ebenfalls unter 21 Minuten blieb Florian Schneider (Maschinenfabrik Herkules) als Viertschnellster in 20:47 Minuten.

Firmenlaufsiegerin 2017 und 2018 wieder Siegerin bei der Firmenlauf-Meisterschaft

Auch bei den Frauen gab es an der Spitze eine Neuauflage von 2020, denn „die Krone“ holte sich erneut die Niederscheldenerin Kathi Schäfers, erfolgreiche Läuferin des TuS Deuz, Firmenlaufsiegerin der Jahre 2017 und 2018. „Ich bin in diesem Jahr für meinen neuen Arbeitgeber, den Wasserverband Siegen-Wittgenstein, gelaufen. In unserem Team waren alle so begeistert vom Firmenlauf, da konnte ich ja nicht nein sagen und dann bin ich eine Runde im Team und eine Runde schnell gelaufen. Es hat wieder richtig viel Spaß gemacht.“ Schäfers stellte über 5,5 Kilometer an der Breitenbachtalsperre in 21:41 Minuten die Bestzeit auf, auf den weiteren Plätzen folgten Sonja Kölsch (Firmenlauf AMOVA Netphen) in 23:17 Minuten, Anna Kötting (Kreisklinikum Siegen) 24:08 Minuten und Nadine Münchow (Sparkasse Siegen) in 24:16 Minuten.

„Wir wollten mit der Firmenlauf-Meisterschaft allen schnellen Läuferinnen und Läufer, die ja aufgrund vieler Volkslauf-Absagen in den vergangenen Monaten kaum Startmöglichkeiten hatten, die Gelegenheit geben, sich mit ihren Laufleistungen zu messen.“

Martin Hoffmann (:anlauf Siegen) und Frank Steinseifer (Laufen57)

„Wir wollten mit der Firmenlauf-Meisterschaft allen schnellen Läuferinnen und Läufer, die ja aufgrund vieler Volkslauf-Absagen in den vergangenen Monaten kaum Startmöglichkeiten hatten, die Gelegenheit geben, sich mit ihren Laufleistungen zu messen. Es freut uns, dass das Angebot erneut angenommen worden ist“, so die Organisatoren Martin Hoffmann (:anlauf Siegen) und Frank Steinseifer (Laufen57.de). Der zweifache Sieger der Firmenlaufmeisterschaft Raúl Valero Gallegos hat bereits das nächste Jahr im Blick: „Ich freue mich schon riesig darauf, im nächsten Jahr topfit und gut trainiert gemeinsam mit vielleicht 9.000 anderen an der Startlinie zum Firmenlauf 2022 zu stehen.“

Ergebnisse 2. ABSOLUTE RUN Firmenlauf-Meisterschaft

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.