Burkhard Farnschläder zum „Hobbyläufer des Jahres“ nominiert

Burkhard Farnschläder, hier beim 2. Siegener Marathon mit Musik zugunsten der Mukoviszidose-Regionalgruppe Siegen am 6. September 2014, ist vom bundesweiten Portal Laufen.de als "Hobbyläufer des Jahres 2015" nominiert worden.
Burkhard Farnschläder, hier beim 2. Siegener Marathon mit Musik zugunsten der Mukoviszidose-Regionalgruppe Siegen am 6. September 2014, ist vom bundesweiten Portal Laufen.de als „Hobbyläufer des Jahres 2015“ nominiert worden.

Herdorf. Burkhard Farnschläder aus Herdorf ist bei der Wahl zum „Hobby-Läufer des Jahres“ von Laufen.de nominiert. Jedes Jahr wählt das bundesweite Laufportal den Profiläufer, die Profiläuferin sowie den Hobbyläufer des Jahres, wozu in diesem Jahr neben Farnschläder der 14-jährige Finn Hofer (Varel) und der 44-jährige Willi Sawatzki (Hannover) zum Kandidatenkreis der Freizeitläufer gehören. Bei der Wahl, die in diesem Jahr unter dem Motto Inklusion steht, kann die Community von Laufen.de noch bis zum 8. November 2015 abstimmen. Wer gewonnen hat, wird am 14. November auf der großen Läufer-Gala in der Krombacher Brauerei in Kreuztal verkündet.

In lockerem Laufschritt kommt ein Läufer mit gelben Laufschuhen und gelber Regenjacke den Asphaltweg an der sieg-arena an der Siegener Eintracht auf die Kamera zugelaufen. Kurzer Stopp an der Parkbank unterhalb des Bahndamms, dann stellt sich der Läufer im Interview mit Laufen.de vor: „Hallo, mein Name ist Burkhard Farnschläder. Ich bin 53 Jahre alt und habe Mukoviszidose. Ich wurde von Stefan Kosiahn und Martin Hoffmann als Läufer des Jahres vorgeschlagen, weil ich durch meine sportlichen Aktivitäten anderen Mukoviszidose erkrankten als Vorbild diene.“

Bei Burkhard Farnschläder wurde mit eineinhalb Jahren die genetisch bedingte und immer noch unheilbare Stoffwechselerkrankung Mukoviszidose festgestellt. Trotz der Erkrankung, die vor allem die Atemwege mit einem zähen Schleim verstopft, hat er vor über 15 Jahren im Laufsport seine Passion gefunden, ist bereits mehrfach Marathon gelaufen, ist sogar zweifacher Ironman-Finisher und als Volksläufer in der Region Siegen-Wittgenstein sowie im Kreis Altenkirchen gleichermaßen bekannt und beliebt. Der Herdorfer setzt sich vielen Jahren bundesweit bei Mukoviszidose-Aktionen für andere Betroffene ein, ist Sprecher der Mukoviszidose-Regionalgruppe Siegen und maßgeblich an der Umsetzung des Siegener Marathon mit Musik zugunsten der Mukoviszidose Regionalgruppe Siegen (die nächsten Lauftage sind am 27./28. August 2016 an der sieg-arena terminiert) beteiligt. Er engagiert sich persönlich und durch seine Vorbildfunktion macht er vielen Menschen mit chronischen Krankheiten Mut, dass man mit Laufen seine Lebenssituation auch mit einer schweren Krankheit wesentlich verbessern kann.

Burkhard Farnschläder (2. von rechts) im Gespräch mit dem Landrat des Kreises Siegen-Wittgenstein Andreas Müller (links), Martin Hoffmann von :anlauf Siegen (2. von links) und Klaus Gerhardus (rechts/Mukoviszidose Regionalgruppe) ist Mitorganisator des Siegener Marathon mit Musik zugunsten der Mukoviszidose-Regionalgruppe Siegen.
Hobbyläufer Burkhard Farnschläder (2. von rechts) im Gespräch mit dem Landrat des Kreises Siegen-Wittgenstein Andreas Müller (links), Martin Hoffmann von :anlauf Siegen (2. von links) und Klaus Gerhardus (rechts/Mukoviszidose Regionalgruppe) beim 2. Siegener Marathon mit Musik zugunsten der Mukoviszidose-Regionalgruppe Siegen.

Ein Ergebnis seiner unermüdlichen bundesweiten Arbeit, Mukoviszidose-Kranken durch Laufen zu neuem Lebensmut und zu mehr Lebensqualität zu verhelfen, ist der Siegener Marathon mit Musik. Gemeinsam mit Martin Hoffmann von :anlauf Siegen, der mit dem Siegerländer AOK-Firmenlauf und dem Siegerländer Volksbank Schülerlauf zwei erfolgreiche Laufevents initiiert hat, veranstaltet Burkhard Farnschläder den Marathon an der sieg-arena im nächsten Jahr bereits zum dritten Mal. Der Herdorfer kümmert sich vor allem um die Sponsoren. Die Grundidee des Laufes – bei dem nicht nur die klassische Marathondistanz, sondern auch ein Halbmarathon-, ein 10-Kilometer-Lauf sowie ein Inklusionslauf angeboten werden – ist es, die Krankheit Mukoviszidose in der Öffentlichkeit bekannter zu machen. 35.000 Euro sind bei den ersten beiden Veranstaltungen schon als Spenden für die Mukoviszidose-Regionalgruppe Siegen zusammengekommen. Diese werden einerseits für die Forschung, andererseits für diverse Veranstaltungen in der Gruppe genutzt.

Aus hunderten von Vorschlägen wählte die Jury, die in diesem Jahr aus Jan Fitschen (ehemaliger Top-Läufer und 10.000-Meter-Europameister von 2006), Joey Kelly (Ex-Popstar und Extremsportler), Idriss Gonschinska (DLV-Cheftrainer), Dr. Matthias Reick (für die Hobbyläufer zuständiger DLV-Vizepräsident), Dr. Franz-Josef Weihrauch, (Leiter Kommunikation und Öffentlichskeitsarbeit Krombacher Brauerei),  Frank Lebert (Geschäftsführer der Deutschen Leichtathletik-Marketing GmbH) und Christian Ermert (Chefredakteur laufen.de) besteht, drei Hobbyläufer aus.

An dieser Stelle also der Aufruf an alle Läuferinnen und Läufer der Region: Wählt den Herdorfer Burkhard Farnschläder zum „Hobbyläufer des Jahres 2015“!

HIER kann auf Laufen.de abgestimmt werden und vielleicht gewinnt ja auch noch einen Preis!

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.