NRW-Straßenlauf-Meisterschaften – Titel für Deuz und Wenden

Die heimischen Läuferinnen waren bei den NRW-Straßenlauf-Meisterschaften über 10 Kilometer besonders erfolgreich: Die Mannschaft der SG Wenden siegte in der Besetzung (Mitte/v. links) Judith Hacker (38:05 Min.), Sandra Clemens (39:37) und Steffi Osthoff (38:21). Den 3. Platz belegte das Frauenteam des TuS Deuz (rechts/v.l.) mit Kathi Schäfers (38:27 Min.), Lea Laufer (39:36) und der W50-Siegerin Gabi Müller-Scherzant (40:06). Foto: TuS Deuz

Münster. Vom Winde verweht wurden schnelle Zeiten bei den NRW-Straßenlauf-Meisterschaften über 10 Kilometer in Münster – dort hatten die Straßenläufer/innen der Verbände Westfalen (FLVW) und Nordrhein (LVN) ihren Auftakt der Freiluftsaison 2022.

Die Titelkämpfe wurden im Rahmen des 25. SIENA GARDEN-Straßenlaufs ausgetragen, für den 550 Läuferinnen und Läufer gemeldet hatten. 250 von ihnen starteten innerhalb der Meisterschaftswertung. Die Langstreckler hatten zwei flache 5 Kilometer lange Runden am Aasee zu absolvieren, bevor das Ziel auf der Laufbahn des Sportplatzes Sentruper Höhe erreicht war. Ein sehr böiger und kalter Ostwind machte den Aktiven zu schaffen und verhinderte so deutlich schnellere Laufzeiten. „Schnelle Zeiten waren da nicht drin, aber bei Meisterschaften geht es ja in erster Linie um Titel“, so Egon Bröcher, Lauftrainer der SG Wenden. Und da konnte der Coach zufrieden sein, denn die SG Wenden feierte mit insgesamt fünf Titeln eine erfolgreiche Meisterschaft. Auch Dieter Müller, Trainer der Langstreckler des TuS Deuz, freute sich über vier NRW-Titel.

Simon Huckestein mit Handicap zum Vizetitel hinter Nils Voigt

Bei den Männern enteilte der Deutsche Meister von 2021, Nils Voigt vom TV Wattenscheid, der Konkurrenz. In seiner Heimatstadt Münster gewann er souverän in 29:48 Minuten. Dahinter folgte dann mit Simon Huckestein von der SG Wenden der stärkste heimische Läufer bei diesen NRW-Titelkämpfen. Erst vor sechs Wochen hatte der in Butzbach lebende SG-Läufer in Rodgau aus dem Triathlontraining heraus seine 10-Kilometer-Bestzeit auf 29:55 Minuten verbessert. Unter der Woche hatte er er eine kleine Zahn-OP, weshalb er sich diesmal nicht in Bestform präsentieren konnte. Nach etwa 4,5 Kilometer konnte Huckestein dem Profi und international für Deutschland startenden Voigt nicht mehr folgen, lief fortan ein einsames Rennen und nach 30:54 Minuten auf Gesamtplatz 2 und als Sieger der Klasse M35 ins Ziel.

Frauen- und Männer-Team der SG Wenden laufen zum Titel

Zwei weitere Titel sollte Huckestein noch mit nach Hause nehmen. Zusammen mit dem Olper Marco Giese (31:17 Minuten) und dem Alchener Frederik Wehner (31:42), die beide schon Zeiten von unter 31 Minuten gelaufen sind, feierte er den Gesamtsieg in der Mannschaftwertung der Männer vor der Aachener TG und der LG Olympia Dortmund. Titel Nummer drei war der Gewinn der Mannschaftswertung in der Klasse M30/35 mit Marco Giese und Fabian Jenne (31:52). Zudem sprang für die Männer der SG Wenden in der Besetzung Wehner, Julian Pulte (35:50) und Thomas Giese (Bestzeit in 34:14 Min.) der Mannschaftstitel in der Männer Hauptklasse heraus. Das Fazit der SG-Läufer konnte sich sehen lassen: Vier Läufer unter 32 Minuten und insgesamt fünf Läufer in den Top 20 im Gesamteinlauf. SG-Titel Nummer fünf sicherte sich das Frauenteam der SG Wenden in der Besetzung Judith Hacker (38:05 Min.), Steffi Osthoff (38:21) und Sandra Clemens (39:37).

Mit 14 gemeldeten Aktiven war der TuS Deuz bei den Meisterschaften stark vertreten. Bei den Frauen bot Katharina Schäfers nach einer eben erst überstandenen Erkrankung eine starke Leistung. Mit 38:27 Minuten (4. W35) führte die Niederscheldenerin das Deuzer Damenteam, zusammen mit Lea Laufer (39:36) und der W50-Siegerin Gabi Müller-Scherzant (40:06) auf den 3. Platz unter 12 Teams hinter dem Siegerteam der SG Wenden und Brillux Münster. Die zweite Frauenmannschaft des TuS Deuz belegte Rang acht in der Besetzung Julia Jüngst (40:12 Min.), Hanna Hafer (42:49) und Bianca Senner (43:51). In der separaten Mannschaftwertung der Frauenklasse holten die Deuzerinnen Lea Laufer, Julia Jüngst, und Hanna Hafer den Titel.

Rainer Müller und Gabi Müller-Scherzant zeigen Konkurrenz die Hacken

Zu den zwei NRW-Meistertiteln bei den Frauen fügte Senior Rainer Müller nochmal „Gold“ hinzu. Müller wurde seiner Favoritenrolle in der M70 gerecht lag im Ziel nach 44:06 Minuten in der Altersklasse deutlich vorne. Titel Nummer vier holten die Langläufer des TuS Deuz in der Mannschaftswertung der M50/55: Andreas Senner (37:13 Min.), Matthias Marks (37:59) und Stefan Brockfeld (38:48) gewannen vor dem LC Solbad Ravensberg. Nicht gut lief es für Andreas Rottler, der das Rennen nach der Hälfte der Distanz aufgeben musste.

Ergebnisse
NRW-Meisterschaften 10 Kilometer in Münster

Männer
Gesamteinlauf: 1. Nils Voigt (TV Wattenscheid) 29:48 Min.; 2. (1. M35) Simon Huckestein 30:54; …4. (2. M30) Marco Giese 31:17; …8. (3. MHK) Frederik Wehner 31:42; 9. (4. M30) Fabian Jenne 31:52; … 17. (9. M30) Michael Victor 33:07; … 26. (14. MHK) Thomas Giese 34:14; … 47. (23. MHK) Julian Pulte (alle SG Wenden) 35:50; … 61. (3. M45) Andreas Gertz (LG Kindelsberg Kreuztal) 36:42; … 72. (5. M50) Andreas Senner (TuS Deuz) 37:13; … 79. (13. M35) Alexander Hoffmann (LGK) 37:50; …83. Matthias Marks 37:59; … 97. Stefan Brockfeld 38:48; … 101. (36. MHK) David Nierstenhöfer 39:00; … 113. (15. M35) Robin Amarell (alle TuS Deuz) 39:56; … 116. (25. M30) Jens Raupach (CLV Siegerland) 40:33; … 147. (1. M70) Rainer Müller (TuS Deuz) 44:06; …152. (3. M60) Michael Kämpfer (LGK) 44:38;  Andreas Rottler (TuS Deuz) DNF.

Frauen
Gesamteinlauf: 1. Natascha Mommers (TSV Herdecke) 35:54 Min.; …9. (3. WHK) Judith Hacker 38:05; … 14. (3. W35) Stefanie Osthoff (beide SG Wenden) 38:21; … 16. (4. W35) Katharina Schäfers 38:27; … 22. (9. WHK) Leah Deborah Laufer (beide TuS Deuz) 39:36; 23. (3. W30) Sandra Clemens (SG Wenden) 39:37; … 25. (1. W50) Gabi Müller-Scherzant 40:06; 26. (11. WHK) Julia Jüngst (beide TuS Deuz) 40:12; … 29. (14. WHK) Rebecca Huckestein (SG Wenden) 40:44; … 43. (24. WHK) Hanna Hafer (TuS Deuz) 42:49; … 48. (4. W40) Bianca Senner 43:51; … 65. (2. W65) Ulrike Wilbrand (TSG Lennestadt) 47:14; … 78. (2. W60) Ulla Cordes (TSG Lennestadt) 49:38.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.