Herzschlagfinale bei der ABSOLUTE RUN Firmenlauf-Meisterschaft

Im Rahmen des virtuellen 17. Siegerländer AOK-Firmenlauf 2020 wurde auch die ABSOLUTE RUN Firmenlauf-Meisterschaft ausgetragen. Die Organisatoren der Meisterschaft, Martin Hoffmann (links/:anlauf Siegen) und Sportjournalist Frank Steinseifer (rechts/Laufen57) gratulierten Raul Valero Gallegos (Absoltute Run Siegen), der zeitgleich mit Jonas Hoffmann (Achenbach Buschhütten) gewann. Die beiden Trainingskollegen waren unabhängig voneinander an zwei unterschiedlichen Tagen die 5,5 Kilometer-Firmenlauf-Distanz an der Breitenbachtalsperre in exakt 17:32 Minuten gelaufen.

Siegen. Spannender hätte der Wettkampf der Leistungsläufer innerhalb des im Corona-Jahr virtuellen Siegerländer AOK-Firmenlaufs 2020 nicht sein können. Erst am vorletzten Tag der insgesamt 17-tägigen ABSOLUTE RUN Firmenlauf-Meisterschaft, die in diesem Jahr erstmals für die Spitzenläufer der Region ausgetragen wurde, war der Wettbewerb entschieden. Am Ende lagen Raul Valero Gallegos und Jonas Hoffmann sowie Kathi Schäfers vorn.

Kathi Schäfers mit Bestzeit auf Lanzarote

Die Niederscheldenerin Kathi Schäfers lief bei den Frauen die Bestzeit über die Firmenlauf-Distanz von 5,5 Kilometern. Nach dem ersten Anlauf an der sieg-arena gleich am ersten Veranstaltungstag legte sie vor wenigen Tagen noch einmal im Familien-Urlaub nach. An der Strandpromenade auf Lanzarote lief sie die Bestzeit von 20:22 Minuten. Die Vorjahressiegerin Judith Hacker verpasste diesmal den Sieg bei den Frauen hauchdünn. Hacker lief im Stadion in Hünsborn 20:23 Minuten – war also nur eine Sekunde langsamer.

Die Läuferinnen und Läufer mussten in einem Sololauf auf einer selbst gewählten Strecke 5,5 Kilometer gegen die Uhr laufen und ihre Leistung mittels einer Laufuhr und App belegen. Bei den Männern galten 23 und bei den Frauen 28 Minuten als Qualifikationszeit. Am Ende lagen die Favoriten vorn – doch wie es dazu kam, dazu hätte auch der Altmeister des Kriminalfilms Alfred Hitchcock das Drehbuch nicht besser schreiben können. Es war die Niederscheldenerin Kathi Schäfers (:anlauf Kurse und Training) die gleich am ersten Tag auf ihrer flachen Trainingsstrecke an der sieg-arena mit 21:10 Minuten eine schnelle Zeit vorgelegt hatte. Und weil die Firmenlaufsiegerin der Jahre 2017 und 2018 noch unsicher war, ob diese Bestmarke am Ende auch zum Sieg bei den Frauen reichen würde, legte sie zehn Tage später im Familienurlaub noch einmal nach. An der Strandpromenade auf Lanzarote lief sie einen Streckenabschnitt von 5,5 Kilometern in 20:22 Minuten.

Vorjahresgewinnerin Judith Hacker mit einer Sekunde Rückstand auf die Siegerin

Vorjahressiegern Judith Hacker musste sich diesmal mit einer Sekunde Rückstand Kathi Schäfers geschlagen geben.

Bis zum vorletzten Wettkampftag am 9. Juli lag Schäfers vorn, dann musste die Führende um den Sieg zittern, denn mit Judith Hacker (Team Dornseifer) machte sich dann die Favoritin, die im Vorjahr mit fast einer Minute Vorsprung vor Schäfers den Firmenlauf gewonnen hatte, auf Verfolgungsjagd. Erst wenige Tage nach überstandener Erkrankung lief die schnelle Schiedsrichterin von Rot-Weiß Hünsborn auf der 400-Meter-Rundbahn alleine einen 5,5-Kilometer-Trainingswettkampf – ihre Laufuhr zeigte dann im Ziel „nur“ 20:23 Minuten an. Um eine Sekunde hatte sie die Bestzeit von Kathi Schäfers verpasst. „Glückwunsch damit an Kathi als Siegerin. Nächstes Jahr batteln wir uns dann hoffentlich wieder auf der richtigen Strecke beim Firmenlauf 2021!“, gratulierte Judith Hacker sportlich fair.

Raul Valero Gallegos (Absolute Run Siegen) siegte zeitgleich mit Jonas Hoffmann (Achenbach Buschhütten). Die beiden Trainingskollegen waren unabhängig voneinander an zwei unterschiedlichen Tagen die 5,5 Kilometer-Firmenlauf-Distanz an der Breitenbachtalsperre in exakt 17:32 Minuten gelaufen.

Bei den Männern war der Ausgang sogar noch knapper: Arne Fuchs (SMS group), Läufer der TSG Helberhausen und einer der Ideengeber der Firmenlauf-Meisterschaft, hatte an seinem Wohnort im Süden von Münster eine Punkt-zu-Punkt-Strecke von 5,5 Kilometer mit noch so gerade zulässigem Gefälle von 18 Metern in 18:34 Minuten gelaufen. Eine Woche lang hatte die Bestmarke gehalten, dann kassierte Raul Valero Gallegos (Absolute Run Siegen) die Führungsposition ein. Den eigentlich gar nicht so schnellen, weil mit einigen Anstiegen gespickten, Rundkurs an der Breitenbachtalsperre lief er in äußerst starken 17:32 Minuten. Am selben Tag knackte dann auch noch Marco Giese (Team Dornseifer) mit 17:51 Minuten die 18-Minuten-Marke.

Jonas Hoffmann (Achenbach Buschhütten/im Bild) siegte zeitgleich mit Raul Valero Gallegos (oben/Absolute Run Siegen). Die beiden Trainingskollegen waren unabhängig voneinander an zwei unterschiedlichen Tagen die 5,5 Kilometer-Firmenlauf-Distanz an der Breitenbachtalsperre in exakt 17:32 Minuten gelaufen.

Doch mit Jonas Hoffmann (Achenbach Buschhütten), Firmenlaufsieger der Jahre 2017, 2018 und 2019, sollte der eigentliche Favorit ja noch auf Bestzeitenjagd gehen. Auch wenn er wenige Tage nach seinem kraftraubenden 10-Kilometer-Straßen-Rennen in Siegburg einen Tempolauf im Rahmen der Firmenlauf-Meisterschaft gar nicht mehr auf dem Programm hatte, stellte er sich dennoch der Herausforderung „Titelverteidigung“. Am vorletzten Tag der Firmenlauf-Meisterschaft lief Hoffmann sein Solo-Rennen gegen die Uhr ebenfalls an der Breitenbachtalsperre. Seine Uhr blieb dann bei 17:32 Minuten stehen, auf die Sekunde genau die gleiche Zeit wie sein Trainingskollege Gallegos vier Tage zuvor – ein „totes Rennen“ also. „Die Firmenlauf-Meisterschaft war in diesem Jahr aufgrund von Corona eine gute Alternative, ich freue mich aber schon auf nächstes Jahr, wenn der Firmenlauf wieder ein richtiger Wettkampf ist“, so Triathlet Hoffmann.

Beim virtuellen 17. Siegerländer AOK-Firmenlauf 2020 ging auch die Siegener Bäckerei Klein, Traditionsunternehmen seit 1891, an den Start. Das Team besteht aus 13 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sowie Familienangehörigen. „Die Mehlzwerge“ waren auf dem Rundkurs an der sieg-arena in der Siegener Eintracht. Besonders schnell unterwegs war Clara Fuchs (493), die die selbst gesteckten 5,5 Kilometer in 23:17 Minuten gelaufen ist und damit zu den schnellsten Frauen in der ABSOLUTE RUN Firmenlauf-Meisterschaft zählt.

Etliche schnelle Zeiten sind die Besten der Region im Rahmen des Siegerländer AOK-Firmenlaufs gelaufen, insgesamt sind 13 Läufer unter 20 Minuten geblieben. Mit den Fuchses, die für die Bäckerei Klein an den Start ging, war eine Familie ganz besonders erfolgreich: Die 15-jährige Clara Fuchs lief in 23:17 Minuten auf Platz sechs, Mutter Ingrid belegte in 26:13 den 14. Rang und die 12-jährige Tochter Greta kam mit 27:35 Minuten auch noch in die Meisterschaftswertung.

:anlauf Siegen und Laufen57 organisieren die Absolute Run Firmenlauf-Meisterschaft im Rahmen des virtuellen 17. Siegerländer AOK-Firmenlaufs 2020. Die Leistungsläufer in der Region konnten in der Zeit vom 23. Juni bis zum 10. Juli auf einer selbst gewählten Strecke mit der Länge von 5,5 Kilometer ein Solorennen gegen die Uhr laufen. Über das neue Veranstaltungsformat freuen sich (von links): Organisator Frank Steinseifer (Laufen57), die ehemaligen Firmenlaufsieger Kathi Schäfers und Jonas Hoffmann, Organisator Martin Hoffmann (:anlauf Siegen) sowie Daniel Bätzing vom Sponsor Absolute Run Siegen.

Es war in Corona-Zeiten vor allem eine Spaßveranstaltung, denn natürlich sind 5,5 Kilometer auf der 400-Meter-Rundbahn nicht vergleichbar mit einer recht welligen Talsperrenrunde und auch nicht mit einer A-zu-B-Strecke mit mehreren Metern Gefälle. Doch eine bierernste Angelegenheit sollte dieser Solo-Run der Besten des Siegerlandes auch gar nicht sein. Auch wenn die Teilnehmerzahl mit 45 Leistungsläufern durchaus hätte größer ausfallen können, so waren die Organisatoren Martin Hoffmann und Journalist Frank Steinseifer (Laufen57) mit der Premiere der Firmenlauf-Meisterschaft dennoch zufrieden. Vielleicht war es auch die „krumme“ Streckenlänge von 5,5 Kilometern, die einige von der Teilnahme abgehalten hat. Die Bestzeitenjäger vergleichen doch lieber 3-, oder 5-, oder 10-Kilometer-Distanzen. Ein paar Preise gibt es nun auch bei der Siegerehrung des Firmenlaufs zu verteilen: Der ABSOLUTE RUN Siegen/Ausdauer-Shop stellt folgende Preise in Form von Gutscheinen für die besten Männer und Frauen zur Verfügung: 1. Platz 50 Euro, 2. Platz 25 Euro, 3. Platz 15 Euro.

ABSOLUTE RUN Firmenlauf-Meisterschaft 5,5 Kilometer

Endstand 

Männer
(Qualifikationszeit: 23:00 Minuten)

1. Raúl Valero Gallegos (Absolute Run/Ausdauer-Shop) 17:32
1. Jonas Hoffmann (Achenbach Buschhütten) 17:32
3. Marco Giese (Dornseifer) 17:51
4. Frederik Wehner (Dornseifer) 18:17
4. Tim Dally (Siegenia Aubi) 18:17
6. Arne Fuchs (SMS group) 18:34
7. Philipp Heinz (Die Versehrten) 19:26
8. Florian Schneider (Maschinenfabrik Herkules Hans Thoma) 19:28
9. Thomas Giese (Dornseifer) 19:29
10. Andreas Senner (SMS group) 19:30
11. Christian Becker (Die Versehrten) 19:36
12. Sebastian Vollmers (Berufskolleg Wirtschaft u. Verwaltung) 19:48
13. Torben Claudi (Berufskolleg Wirtschaft u. Verwaltung) 19:59
14. Ruben Niemann (Siegenia Aubi) 20:15
15. Felix Grabolle (Swiss Life Select) 20:23
16. Folker Schepp (Georg-Automation) 20:28
17. David Böhmer (Uni Siegen) 20:24
18. Markus Plett (:anlauf Gästeteam) 20:42
19. Marcel Graf (Aventum) 20:54
20. Lukas Steinseifer (Gymnasium auf der Morgenröthe) 20:58
21. David Nierstenhöfer (:anlauf Gästeteam) 21:06
22. Jan Schreiber (Swiss Life Select) 21:12
23. Matthias Nebe (AMZ Siegerland) 21:19
24. Jonas Winkel (Die Versehrten) 21:28
25. Patrick Loibl (Berufskolleg Wirtschaft u. Verwaltung) 21:32
26. Martin Tarfeld (:anlauf Gästeteam) 21:38
27. Nikolai Schütze (Swiss Life Select) 22:16
28. Rüdiger Stahl (STEUERMANUFAKTUR) 22:31

Frauen
(Qualifikationszeit: 28:00 Minuten)

1. Kathi Schäfers (:anlauf Kurse und Training) 20:22
2. Judith Hacker (Dornseifer) 20:23
3. Stefanie Osthoff (Dornseifer) 21:03
4. Christl Dörschel (Dornseifer) 21:09
5. Gabi Müller-Scherzant (:anlauf-Gästeteam) 23:14
6. Clara Fuchs (Bäckerei Klein) 23:17
7. Bianca Senner (Förderverein ev. Kita Abenteuerland) 24:01
8. Ann-Kathrin Büdenbender (Krombacher Brauerei) 24:11
9. Melanie Eckhardt (SMS group) 24:20
10. Vanessa Oster (Kreis Siegen Wittgenstein) 24:30
11. Antje Schneyer (Berufskolleg Wirtschaft u. Verwaltung) 25:24
12. Nadine Münchow (Sparkasse Siegen) 25:34
13. Susanne Hein (SMS group) 25:48
14. Ingrid Fuchs (Bäckerei Klein) 26:13
15. Jana Reichel (Uni Siegen) 26:38
16. Christina Dobers (N-Flow Fitness-Studio) 27:00
17. Greta Fuchs (Bäckerei Klein) 27:35
18. Kathleen Zimmer (:anlauf Gästeteam) 27:54

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.