Ferndorfer Frühjahrswaldlauf 2021 auch „virtuell“ abgesagt!

Ein dicht gedrängtes Starterfeld – 2019 freuten sich die Organisatoren des Ferndorfer Frühjahrswaldlaufs über einen neuen Teilnehmerrekord mit 312 Teilnehmern. Es sollte der bislang letzte Waldlauf in Irlenhecken gewesen sein, denn sowohl im Vorjahr als auch jetzt im zweiten „Coronajahr“ musste die Veranstaltung abgesagt werden. Jetzt bekamen die Organisatoren auch für das geplante „virtuelle“ Veranstaltungsformat keine Freigabe. 

Ferndorf. Schlechte Nachrichten für die Volksläufer in der Region. Der eigentlich für den 13. März geplante 22. Ferndorfer Frühjahrswaldlauf 2021 ist nun auch in der „virtuellen“ Form komplett abgesagt. Das Ordnungsamt der Stadt Kreuztal hat mit Verweis auf die aktuell gültige Corona-Schutzverordnung des Landes NRW vom 8. März keine Genehmigung für den Waldlauf erteilt.

Der Volkslauf mit Start und Ziel unterhalb des Wanderparkplatzes Irlenhecken wäre der Auftakt der SVB-3-Städte-Tour gewesen, zu der neben dem Lauf in Ferndorf die Landschaftsläufe in Netphen (29. April) und Langenholdinghausen (19.09.) gehören.

„Es tut mir schrecklich leid, aber wir müssen nach der Absage im Vorjahr auch diesmal den Lauf absagen. Wir wollten den Lauf ja auch nur in der virtuellen Form anbieten, aber auch darauf hat sich das Ordnungsamt nicht eingelassen. Es könnten sich dann doch zu viele Menschen hier vor Ort treffen, das Risiko wolle die Behörde nicht eingehen. Auch ein Gespräch mit Bürgermeister Walter Kiss hat zu keinem anderen Ergebnis geführt, auch er hatte mit Blick auf die Schutzverordnung keine andere Wahl. Sobald ich eine Strecke abzeichne, oder im Start- Ziel-Bereich etwas aufbaue, wäre das eine Veranstaltung, virtuell hin oder her.“

Organisator Frank Afholderbach im Gespräch mit Laufen57

Afholderbach weiter: „Natürlich müssen die Schutzmaßnahmen sein, aber den Lauf jetzt auch virtuell als individuellen Lauf jeder für sich allein nicht austragen zu können ist schade und auch ein stückweit unverständlich, denn an einem Wochenende treffen sich an der Breitenbachtalsperre sicherlich mehr Fußgänger und Läufer wo die Sicherheitsabstände nicht eingehalten werden.“

Premiere im Februar 1998 – Absage 2010

Die Premiere des Ferndorfer Frühjahrswaldlaufs gab es im Februar 1998. 190 Läuferinnen und Läufer machten sich bei Hagelschauer auf die 15 Kilometer lange Strecke. Bei den Männern gewann Thomas Braukmann von der TSG Helberhausen, in den ersten Jahren Seriensieger in Ferndorf, bei den Frauen lag Marianne Scholze vom TV Eckmannshausen vorne. Im Jahre 2007 drohte der Sturm Kyrill den Volksläufern einen Strich durch die Rechnung zu machen. Aufgrund von Windbruch war ein Wald-Betretungsverbot auferlegt worden, deshalb wurde die Streckenführung auf 13,5 Kilometer verändert. Die erste Komplettabsage des Frühjahrsklassikers gab es im März 2010. Dickes Eis und hoher Schnee hatten eine Durchführung unmöglich gemacht.

Teilnehmerrekord 2019 mit 312 Startern

2011 war dann die Geburtsstunde der SVB-3-Städte-Tour, seitdem bildet der Frühjahrswaldlauf auch den Auftakt der Laufserie im nördlichen Siegerland. Nach einigen Jahren mit geringer Beteiligung erlebte der Lauf dann im Jahre 2019 eine Renaissance. Mit 312 Teilnehmern gab es einen neuen Teilnehmerrekord. Es sollte zugleich der bislang letzte Waldlauf in Irlenhecken gewesen sein, denn sowohl im Vorjahr als auch jetzt im zweiten „Coronajahr“ musste die Veranstaltung abgesagt werden.

Planungen für Keilerlauf gehen weiter

Von der Absage noch nicht betroffen ist der Netphener Keilerlauf. Der zweite Lauf der Serie steht erst für den 24. April auf dem Plan. Bis dahin kann sich die Pandemielage bereits wieder verändert  haben und die Schutzverordnung lässt Sportveranstaltungen unter freiem Himmel unter bestimmten Auflagen wieder zu.

Weitere Infos: www.3staedte-tour.de

21. Ferndorfer Frühjahrswaldlauf 2019 – Bericht

Ein Kommentar

  1. Schade! Auch virtuell wäre dies ein KLASSE Lauf geworden! Absage eher unverständlich da das Teilnehmerfeld ja hier eher gering ist …. und auch zeitlich gestreckt! Da kann ich Frank voll verstehen! DANKE an die Organisatoren für die bisherige Vorbereitungsarbeiten!!!!! VG Rüdiger

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.