Buntes Treiben beim 3. Siegener Karnevalslauf

Beim 3. Siegener Karnevalslauf ließen sich die Jecken auch von Nieselregen nicht abschrecken. 45 laufende Narren joggten am Sonntagmorgen bunt kostümiert durch Siegens Innenstadt. Die Strecke führte von der sieg-arena am „Stumme-Loch-Weg“ an der  Eintracht über die Schemscheid, über den Radweg vorbei an der Kreissporthalle, über die Hufeisenbrücke am Siegener Bahnhof, Kochs Ecke zurück zum Start am :anlauf-Büro.
Beim 3. Siegener Karnevalslauf ließen sich die Jecken auch von Nieselregen nicht abschrecken. 45 laufende Narren joggten am Sonntagmorgen bunt kostümiert durch Siegens Innenstadt. Die Strecke führte von der sieg-arena am „Stumme-Loch-Weg“ an der Eintracht über die Schemscheid, über den Radweg vorbei an der Kreissporthalle, über die Hufeisenbrücke am Siegener Bahnhof, Kochs Ecke zurück zum Start am :anlauf-Büro.

Siegen. „Echtes“ Siegerländer Wetter kann auch echte Karnevalsfreunde nicht vom närrischen Treiben abhalten. Trotz Nieselregens liefen am Sonntagmorgen 45 Närrinnen und Narren beim 3. Siegener Karnevalslauf unter dem Motto „Wat soll de Onsinn“ mit Helau-Rufen durch die Siegener Innenstadt. 

Um kurz nach 10 Uhr machten sich Indianerinnen, Supermänner, Polizisten, bunte Clowns und weithin sichtbare quietschgelbe Bananen mit der aufgedruckten Zahl 13 auf die Strecke. Die „13“, die ja landläufig nicht im Verdacht steht, Glück zu bringen, soll in diesem Jahr der 13. Auflage des Siegerländer AOK-Firmenlaufs jede Menge Glück und Erfolg bringen. Der Karnevalslauf mit Start und Ziel am :anlauf-Büro ist seit drei Jahren auch der Auftakt der AOK-Firmenlauf-Saison.

Die Laufrunde der bunten Jecken führte von der sieg-arena am „Stumme-Loch-Weg“ an der Eintracht über die Schemscheid, entlang des Radweges vorbei an der Kreissporthalle, dann über die Hufeisenbrücke am Siegener Bahnhof über Kochs Ecke zurück zum Start am :anlauf-Büro. Der Karnevalslauf ist kein Wettkampf und deshalb blieb die Laufgruppe, angeführt von :anlauf-Chef Martin Hoffmann, der auf seinem Mountainbike mit kleiner Musikanlage für Ordnung, Sicherheit und Stimmung sorgte, bis zum Schluss beisammen. Mit „Helau“-Rufen erstaunten die Närrinnen und Narren Fußgänger und Autofahrer gleichermaßen – die erwiderten die Grüße mit Winken und kleinem Hup-Konzert.

Superman alias Norbert Lenski
„Ich bin hier der King!“ Superman, alias Norbert Lenski, posierte kraftstrotzend in seinem feuerroten Kostüm auf der ebenso feuerroten Lok der Deutschen Bundesbahn.
Den Preis für das originellste Kostüm überreichte :anlauf-Chef Martin Hoffmann an Barbara Jüngst; die in ein „Fliegenpilz“-Kostüm mit der Aufschrift „…probier mich; ich bin genießbar…“ geschlüpft war.
Den Preis für das originellste Kostüm überreichte :anlauf-Chef Martin Hoffmann an Barbara Jüngst; die in ein „Fliegenpilz“-Kostüm mit der Aufschrift „…probier mich; ich bin genießbar…“ geschlüpft war.

Zurück am :anlauf-Büro wurde dann noch bei Würstchen, Berliner Ballen und Krombacher-Kaltgetränken gefeiert, gefrönt und geschunkelt. Und natürlich gab es auch diesmal wieder eine Kostümwertung. Die Konkurrenz war groß, auch Superman Norbert Lenski, der in seinem feuerroten Einteiler kraftstrotzend auf der ebenso feuerroten Lok posierte, war ein heißer Anwärter auf den Sieg. Den Preis für die originellste Verkleidung überreichte :anlauf-Chef Martin Hoffmann an Barbara Jüngst, die in ein „Fliegenpilz“-Kostüm mit der Aufschrift „…probier mich; ich bin genießbar…“ geschlüpft war.

Der 3. Siegener Karnevalslauf war gleichzeitig der Auftakt zur :anlauf/AOK-Teamserie 2016. „Gemeinsam Laufen und Spaß haben“ ist das Motto der von :anlauf organisierten und der AOK unterstützen Laufveranstaltungen. Beginnend mit dem Siegener Karnevalslauf (7. Februar/kein Wettkampf) folgen dann die AOK-Firmenlauf-Saison-Eröffnung (13. April/kein Wettkampf), der Stunden-Paarlauf (11. Mai), der 13. Siegerländer AOK-Firmenlauf/4. Siegerländer Volksbank-Schülerlauf (5. Juli), der Siegener Sparkassen-Marathon mit Musik, zugunsten der Mukoviszidose-Regionalgruppe Siegen (27./28. August), der Westerwälder Firmenlauf (16. September), der RWE-Lichterlauf (7. Oktober) und zum Abschluss der einmalig veranstaltete HTS-Volksbank-Tunnellauf in Niederschelden am 22. Oktober 2016, der in diesem Jahr auch den AOK-Lauf in den Ferien integrieren wird.

Um den Teamgedanken hervorzuheben, sollen auch 2016 die Teamstarts besonders belohnt werden. Es zählt nur die Teilnahme und nicht die erzielte Zeit. Der Modus ist einfach: Für jede Teilnahme an einer :anlauf-Veranstaltung gibt es einen Punkt, egal in welchem Team gestartet wird.

Es zählt nur die Teilnahme, nicht die Zeit. Wer an mindestens sechs Veranstaltungen teilnimmt erhält ein Dankeschön (T-Shirt, Tasse o.ä.) und kommt in die Verlosung zum Hauptpreis: 1 x Laufausrüstung im Wert von 250,- € (Laufschuhe, Lauf-Thermojacke, lange & kurze Tight, Buff & Shirt), 5 x Laufjacken im Wert von 50,- €. Die drei Punktbesten können darüber hinaus bei allen :anlauf-Veranstaltungen 2017 kostenlos starten.

Fotogalerie 3. Siegener Karnevalslauf  HIER

Fotogalerie 2. Siegener Karnevalslauf  HIER

Beim 3. Siegener Karnevalslauf ließen sich die Jecken auch von Nieselregen nicht abschrecken. 45 laufende Narren joggten am Sonntagmorgen bunt kostümiert durch Siegens Innenstadt. Die Strecke führte von der sieg-arena am „Stumme-Loch-Weg“ an der  Eintracht über die Schemscheid, über den Radweg vorbei an der Kreissporthalle, über die Hufeisenbrücke am Siegener Bahnhof, Kochs Ecke zurück zum Start am :anlauf-Büro.
Beim 3. Siegener Karnevalslauf ließen sich die Jecken auch von Nieselregen nicht abschrecken. 45 laufende Narren joggten am Sonntagmorgen bunt kostümiert durch Siegens Innenstadt. Die Strecke führte von der sieg-arena am „Stumme-Loch-Weg“ an der Eintracht über die Schemscheid, über den Radweg vorbei an der Kreissporthalle, über die Hufeisenbrücke am Siegener Bahnhof, Kochs Ecke zurück zum Start am :anlauf-Büro.

 

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.