17. Siegerländer AOK-Firmenlauf läuft im Corona-Jahr über 17 Tage

Pressekonferenz zum 17. Siegerländer AOK-Firmenlauf. Der Lauf wird aufgrund der Corona-Krise vom 23. Juni bis zum 10. Juli 2020 als virtueller Lauf ausgetragen. Es gilt die Devise: Alleine laufen – gemeinsam fürs Team. Mit dem geforderten Sicherheitsabstand präsentieren Landrat Andreas Müller (Mitte), Bürgermeister Steffen Mues (rechts), Firmenlauf-Organisator Martin Hoffmann (2. v. rechts) sowie die Vertreter der Sponsoren, Dirk Schneider (AOK NordWest/l.) und Markus Schäfer (Volksbank in Südwestfalen/2. v. li.) das Banner das auf den neuen Termin 23. Juni bis 10. Juli und das neue Veranstaltungsformat hinweist.

Siegen. Auch im Corona-Krisenjahr 2020 wird es in Siegen einen Firmenlauf geben. Doch der wird nun aufgrund der Pandemie ganz anders aussehen, als in den Jahren zuvor. 17 Tage lang wird der 17. Siegerländer AOK-Firmenlauf dauern, vom 23. Juni bis zum 10. Juli.

In diesem Zeitraum können die zuvor angemeldeten Firmenläufer, natürlich mit echter Startnummer, auf irgendeiner selbst festgelegten Lieblingsstrecke, zu einem beliebigen Zeitpunkt, ihren persönlichen Firmenlauf austragen. Alleine laufen – gemeinsam fürs Team! heißt in diesem Jahr die Devise beim virtuellen Siegerländer AOK-Firmenlauf. Der vor Wochen angekündigte Ausweichtermin für die Großveranstaltung am 11. September ist damit auch endgültig vom Tisch.

Pressekonferenz zum 17. Siegerländer AOK-Firmenlauf. Der Lauf wird aufgrund der Corona-Krise vom 23.Juni bis zum 10. Juli 2020 als virtueller Lauf ausgetragen.

Pressekonferenzen zum Firmenlauf und Volksbank-Schülerlauf sind in „Normalzeiten“ schon beinahe Großveranstaltungen. Die heimische Politik, Sponsoren, Mitorganisatoren und Unterstützer, das DRK und natürlich die heimischen Medienvertreter haben diese Termine Jahr für Jahr dick im Kalender angestrichen. In Corona-Zeiten ist nun alles anders. Aufgrund der Kontaktbeschränkungen und behördlichen Auflagen zur Eindämmung der Pandemie hatte sich Firmenlauf-Organisator dazu entschieden, die Neuerungen diesmal in „kleiner Besetzung“, also  mit Landrat, Bürgermeister und Vertretern der zwei Hauptsponsoren AOK NordWest und Volksbank in Südwestfalen, zu verkünden. Treffpunkt war die Freifläche neben dem Weidenauer Hallenbad. Und natürlich fiel der Handschlag diesmal aus, ein freundliches Nicken, ein bisschen Smalltalk, alle auf Abstand versteht sich – und nach jedem Redner folgte die Desinfektion des Stehtisches. Nach dem Scheitern von Plan A (die regulären Veranstaltungen von Schülerlauf und Firmenlauf am 23. Juni) und auch Plan B (Terminverschiebung auf den 11. September) gibt es nun also mit einem virtuellen Firmenlauf in der Zeit vom 23. Juni bis 10. Juli einen Plan C. Damit über den auch alle Interessierten möglichst zeitnah und auch über das gesamte Kreisgebiet hinaus informiert wurden gab es gleich die nächste Premiere. Die halbstündige Pressekonferenz wurde mit Unterstützung von Autowelt Hoppmann via Livestream in Echtzeit in die Welt gesendet.

Pressekonferenz zum 17. Siegerländer AOK-Firmenlauf. Der Lauf wird aufgrund der Corona-Krise vom 23.Juni bis zum 10. Juli 2020 als virtueller Lauf ausgetragen. Diesmal wurde die Pressekonferenz im Livestream übertragen – eine Premiere zu Corona-Zeiten.

Der 17. Siegerländer AOK-Firmenlauf wird in diesem Jahr aufgrund der Pandemie also als „virtueller Firmenlauf“ ausgetragen. Dabei haben die Teilnehmer die Möglichkeit, eine selbstgewählte Strecke, die in etwa der 5,5 Kilometer-Länge des Firmenlaufs entspricht, irgendwo und irgendwann zu laufen – Ort und Zeitpunkt können somit selbst gewählt werden. Und weil der Grundgedanke des Firmenlaufs neben dem Teamgedanken vor allem der gesundheitliche Aspekt ist, soll auch diesmal der Spaß an der Bewegung und die Gesundheitsprävention im Vordergrund stehen. Das heißt: Eine Kontrolle der Laufzeiten wird nicht erfolgen. Da unter Leistungsläufern die Nutzung von Pulsmessern mit GPS-Funktion wie Polar oder Garmin sowie Tracking-Apps wie Strava als soziales Netzwerk zum internetbasierten Tracking der Laufleistung ohnehin geläufig sind, ist eine Selbstkontrolle der Läufer und auch eine Kontrolle seitens der Veranstalter über die besten Laufzeiten ohnehin gegeben. Eine Wertung wird es aber dennoch geben und damit zumindest ein Nachweis über eine zurückgelegte Laufstrecke erfolgt, sind Sreenshots, Selfies und Fotos oder eben Links zu den Tracking-Apps gewünscht. Die Anmeldung zum Firmenlauf und auch die anschließende Weitergabe der Laufzeiten erfolgen auch diesmal über die Multiplikatoren in den Unternehmen.

Pressekonferenz zum 17. Siegerländer AOK-Firmenlauf. Der Lauf wird aufgrund der Corona-Krise vom 23.Juni bis zum 10. Juli 2020 als virtueller Lauf ausgetragen. In diesem Jahr gilt das Motto „Wir laufen weiter — mach mit! Wie und wo immer Du willst“.

Firmenlauf-Organisator Martin Hoffmann erklärte: „Die ursprünglich für den 23. Juni terminierten größten Breitensportveranstaltungen der Region haben wir Ende März aufgrund der Coronakrise auf den 11. September verschoben. Mit dem neuen Herbsttermin sollten der Schülerlauf und der Firmenlauf in gewohnter Weise durchgeführt werden. Das schien Ende März vernünftig und realistisch und da man allgemein in der Öffentlichkeit davon ausging, dass die Corona-Krise bis zum Herbst überwunden sein würde. Aber aus der Krise wurde eine Pandemie. Auf absehbare Zeit sind Großveranstaltungen wie Stadtfeste, Schützenfeste und eben auch Läufe wie der Schülerlauf mit 7.000 und der Firmenlauf mit 8.000 Menschen einfach nicht durchführbar. Experten aller Coleur sind sich einig, dass das Infektionsrisiko besonders hoch ist bei großen Menschenansammlungen, wenn der Mindestabstand nicht garantiert werden kann. Deshalb haben wir als Veranstalter, in enger Absprache mit dem Landrat, dem Bürgermeister und den Kooperationspartnern entschieden, den Volksbank-Schülerlauf und den AOK-Firmenlauf in anderen Formaten durchzuführen. Diese Entscheidung erfolgte unabhängig von überregionalen behördlichen Erlassen. Der gesundheitliche und soziale Charakter der Veranstaltungen steht über allem. Aber wir waren uns auch einig, dass es gerade in der momentanen Phase wichtig ist, Alternativen aufzuzeigen. Das neue Format des virtuellen Firmenlaufs will die Läuferinnen und Läufer dort zum Laufen motivieren, wo sie leben und arbeiten. Virtuell ist die Veranstaltungsform, nicht die Aktivität! Wir halten das Konzept virtueller Firmenlauf für eine gute Maßnahme, die Grundidee des Firmenlaufs beizubehalten. Aus unserem Motto „Gemeinsam Laufen und Spaß dabei haben“ wird „Wir laufen weiter – Mach mit!“

In Zeiten des Corona-Virus werden Marathonläufe, Volksläufe und eben auch Firmenläufe längst als Wettbewerb im Netz ausgetragen – deshalb ist der virtuelle Siegerländer AOK-Firmenlauf auch keine spezielle Erfindung der Siegener Organisatoren. Firmenlauf-Initiator Hoffmann machte nochmal deutlich, dass ein solches Veranstaltungsformat auch einige Vorteile bietet: „Man kann mit Babyjogger laufen, man kann mit Hund laufen, es gibt keine weite Anreise, das wird dadurch auch ein besonders klimafreundlicher Firmenlauf. Wir als Läuferinnen und Läufer haben jetzt in der Corona-Krise gegenüber anderen Sportlerinnen und Sportlern klare Vorteile: Wir brauchen keine speziellen Geräte, keinen speziellen Platz und wir können sehr effektiv überall alleine laufen gehen! Was gibt es momentan Besseres, als laufend bei strahlendem Sonnenschein unserem auf den Kopf gestellten Alltag zu entkommen?! Laufen an der frischen Luft stärkt unser Immunsystem, vertreibt depressive Gedanken und stimmt uns alle wieder optimistisch. Doch bitte beachtet die derzeit angezeigten Hygieneregeln: lauft alleine, haltet Abstand zu anderen – gerade noch soweit, dass ihr euch einander lächelnd und motivierend zuwinken könnt!“

Begeistert vom neuen Konzept des Firmenlaufs sind auch Landrat und Bürgermeister. Landrat Andreas Müller erklärte: „Ich gebe Martin Hoffmann völlig Recht, dass wir in der jetzigen Situation nicht mit mehreren Tausend Menschen zusammenkommen können. Aber der Gedanke, dass Laufen gesund ist, hat die Veranstalter ja dazu bewogen, etwas Neues zu erfinden und dafür möchte ich meinen Riesendank aussprechen. Jetzt gibt es keine Ausreden mehr, dass er zu dem einen Termin nicht kann, jeder hat jetzt Zeit genug, die Laufstrecke zu absolvieren. Ich kann in diesem Jahr nur dazu aufrufen, diese kreative Idee mitzumachen, lassen sie uns auch in dieser Corona-Pandemie zusammenstehen. Wie könnte das schöner sein, als mit einem gemeinsamen Sportereignis. Ich hoffe, dass möglichst viele von der neuen Möglichkeit Gebrauch machen. Ich freue mich auf die Veranstaltung.“

Siegens Bürgermeister Steffen Mues machte deutlich, wie schwer es derzeit ist, von einem Lockdown zu einem bisschen Normalität zurückzufinden. „Deshalb ist es um so wichtiger, dass man auch Perspektiven aufzeigt, für Veranstaltungen die kaum noch möglich schienen, wie für einen Schülerlauf und wie für einen Firmenlauf, dass es doch noch eine Alternative gibt. Beim Firmenlauf finde ich das ganz toll gelöst. Man hat auf der einen Seite die virtuelle Lösung und auf der anderen Seite läuft trotzdem jeder. Auch wenn jeder allein läuft, bin ich mir sicher, dass es auch über Social Media und über Online-Möglichkeiten und über einen schönen Fotowettbewerb ein tolles Gemeinschaftsgefühl geben wird. Deshalb bin ich besonders froh, dass der Firmenlauf trotz aller Probleme stattfinden wird und auch, dass er in dieser Form stattfinden wird. Vielleicht ist das ja auch eine Möglichkeit, mal eine Rekordteilnehmerzahl hinzubekommen. Bisher war es ja aufgrund der Möglichkeiten vor Ort, nicht über diese 9.000 Teilnehmer hinaus zu kommen. Jetzt hat man die Möglichkeit, innerhalb von 17 Tagen über diese Zahl hinaus zu kommen. Ich freue mich auch, dass die Sponsoren dabei geblieben sind, denn der Firmenlauf gehört einfach zu den Sommerevents in dieser Stadt dazu wie fast kein anderes Ereignis in den vergangenen Jahren. Ich bin sehr begeistert wie es jetzt gemacht wird.“

Dirk Schneider von der AOK Nordwest – natürlich in Corona-Zeiten mit Mundschutz im AOK-Design.

Dirk Schneider vom Hauptsponsor AOK NordWest betonte, dass gerade in Corona-Zeiten Sport und Bewegung für die Gesundheit das Beste ist. „Ich bin deshalb froh, dass wir in diesem Jahr einen Firmenlauf in neuem Gewand haben. Ich bin froh, dass wir keine Pause machen. Ich denke, wir haben die bestmöglich Alternative gefunden. Ich freue mich mitzumachen und werde auf meiner Hausstrecke an der Eisernhardt meine Runde laufen.“

Dass der Firmenlauf in diesem Jahr in dieser Form stattfinden wird bezeichnete auch Markus Schäfer von der Volksbank in Südwestfalen als eine phantastische Idee: „Ich glaube, dass wir trotz aller Vorsicht, die wir walten lassen sollten, auch ein stückweit mit Zuversicht in die Zukunft schauen sollten. Wir, die Volksbank und die AOK stehen zu dieser Veranstaltung. Ich wünsche allen viel Bewegung in der Siegerländer Landschaft, denn Laufen ist ja bekanntlich gesund.“ 

Eine Lösung gibt es auch für den Siegerländer Volksbank-Schülerlauf 2020. So wird der Lauf diesmal im Herbst, in den letzten drei Wochen vor den Herbstferien, in die Schulen kommen. Nach den Sommerferien sollen die Schulen über das neue Konzept ausführlich informiert werden.

Fakten auf einen Blick

Virtueller Siegerländer AOK-Firmenlauf 2020
23. Juni – 10. Juli 2020

– Ort und Zeit können selbst bestimmt werden (innerhalb von 17 Tagen)
– Streckenlängen sind nicht vorgegeben – eine Strecke von 5 bis max. 10 Kilometer wird empfohlen
– Laufen mit Babyjogger oder Hunden ist kein Problem
– Keine Anreise zum Veranstaltungsort
– Nicht mit vielen Menschen im großen Pulk laufen und sich trotzdem mit anderen Läuferinnen und Läufern messen
– Durch Team-Shirts sich mit Kolleginnen und Kollegen solidarisieren

Neu-Anmeldungen:

  1. Multiplikator meldet das Unternehmen an und gibt die Infos in der Firma weiter
  2. Meldeschluss ist der 12. Juni
  3. Ausgabe der Startunterlagen: 17. & 18. Juni
  4. Verteilung der Startunterlagen 
  5. Vom 23. Juni bis 10. Juli findet der 17. Siegerländer AOK-Firmenlauf statt.
  6. Rückmeldung der Zeiten oder die Teilnahme vom Teilnehmer bis zum 1. September
  7. Multiplikator gibt die Zeiten in der Ergebnisliste ein

Weitere Infos und Anmeldung – HIER
16. Siegerländer AOK-Firmenlauf – HIER

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.