Panorama-Run Bad Laasphe in den Startlöchern

Der 1. Panorama-Run Bad Laasphe – 3. Lauf zur Rothaar-Laufserie um den AOK-Cup 2022 – steht in den Startlöchern.

Bad Laasphe. Die Rothaar-Laufserie um den AOK-Cup startet am kommenden Sonntag, 18. September, in die Herbstsaison. Mit der Premiere des Panorama-Run des TV Laasphe wird nach der langen Sommerpause der dritte Wertungslauf der Serie im nördlichen Siegerland und Wittgenstein ausgetragen. 

Panorama-Run als 3. Wertungslauf in der Rothaar-Laufserie

Viele Volksläufe in der Region Siegen-Wittgenstein haben seit vielen Jahren, einige sogar seit Jahrzehnten einen festen Platz im Veranstaltungskalender. Da gibt es wenig Bewegung, allenfalls haben zurückgehende Teilnehmerzahlen oder auch Personalmangel im Team der Organisatoren zum Aus einiger Läufe geführt. Es ist lange her, dass ein gänzlicher neuer Volkslauf mit einem neuen Orga-Team an den Start gegangen ist. Das ändert sich nun am kommenden Sonntag, 18. September: Dann startet der 1. Panorama-Run des TV Laasphe – als dritter Wertungslauf in der Rothaar-Laufserie um den AOK-Cup. 

Landschaftslauf löst City-Lauf in Bad Berleburg ab

Nach dem Start der Rothaar-Laufserie um den AOK-Cup am 1. Mai in Erndtebrück und der zweiten Ausdauerveranstaltung in Büschergrund Ende Mai war eigentlich für den zweiten Samstag im September der traditionsreiche Kindelsberglauf des TV Eichen geplant, der dann aber aufgrund personeller Schwierigkeiten und der Unsicherheit der Streckenführung aufgrund der Waldarbeiten, abgesagt wurde. Der neue Panorama-Run des TV Laasphe ist nun also der dritte Wertungslauf in der Rothaar-Laufserie 2022. Der Panorama-Run löst damit den traditionsreichen City-Lauf in Bad Berleburg ab. Michael Boer als Cheforganisator des City-Laufs wollte nach vielen Jahren des Engagements für den Stadtlauf zeitlich kürzer treten und fand im begeisterten Läufer Christian Sureth aus Bad Laasphe, zugleich der 2. Vorsitzende der LG Wittgenstein, einen idealen Nachfolger als Organisator für einen Volkslauf in Laasphe.

Anspruchsvolle Strecke über 12,2 Kilometer und 280 Höhenmeter

Die Fußstapfen, in die der Panorama-Run tritt, sind riesengroß. Über viele Jahre hinweg war der City-Lauf in Bad Berleburg eine gute Adresse für schnelle Zeiten auf der 10-Kilometer-Strecke, sind Stadtläufe in Südwestfalen doch ohnehin eine aussterbende „Spezies“. Neben einer schnellen und auch zuschauerfreundlichen Strecke im Zentrum der Odebornstadt lockten lukrative Preisgelder auch zahlreiche Top-Läufer nach Bad Berleburg. In Bad Laasphe wollen die Organisatoren die Volksläuferinnen und Volksläufer nun mit einem anderen Konzept und einem Landschaftslauf überzeugen: Statt flach durch die Stadt heißt es nun rauf und runter durchs Gebirge. Soviel steht fest: Es wird richtig anstrengend. Wer bei dem Landschaftslauf die tollen Ausblicke auf den Luftkurort und das Schloss Wittgenstein genießen möchte, der braucht schon eine gute Kondition und „Kletterqualitäten“. Das Höhenprofil der 12,2 Kilometer langen Strecke hat es in sich, insgesamt sind 280 Höhenmeter zu absolvieren. Vom Start in der Königsstraße auf 320 Metern Höhe geht es rund 6 Kilometer bergauf bis auf 580 Meter am höchsten Punkt. 

Nachmeldungen bis kurz vor dem Start noch möglich

Neben der langen Distanz bieten die Bad Laaspher eine 5-Kilometer-Lauf- und Walkingstrecke an. Die 2-Kilometer-Distanz für die Schülerinnen und Schüler ist im Tal ausgezeichnet. Auf die Bambini wartet eine Strecke von 300 Metern. Eine tolle Stimmung an der Strecke wird es sicherlich wie schon beim Citylauf in Bad Berleburg beim Wettbewerb der Schulstaffeln geben. „Wir haben bisher 153 Anmeldungen und ich bin zuversichtlich, das da bis Sonntag noch was geht. Wir nehmen bis eine Stunde vor dem Start noch Anmeldungen entgegen. Wir werden sicher aber niemanden wieder nach Hause schicken, wenn er etwas später dran ist“, versichert Organisator Christian Sureth.

Pokale und Überraschungsbeutel für die Sieger – Geldpreise für die Schulstaffeln

Die drei Erstplatzierten in jeder Altersklasse erhalten einen Überraschungsbeutel, die drei Erstplatzierten Männer und Frauen im Gesamteinlauf erhalten Pokale, die Gesamtsieger als Hauptpreis einen Wanderpokal. Die Schulstaffeln erhalten wieder Geldpreise, die Bambini können sich über einen Waffelgutschein freuen, der sofort an Ort und Stelle eingelöst werden kann. Aufgrund der Wetterlage wird die Siegerehrung für alle Klassen im „Haus des Gastes“ stattfinden.

Zeitplan

Start/Ziel: Königsstraße Bad Laasphe
11.00 Uhr: Schüler/innen 2000 Meter
11.30 Uhr: Bambinilauf über 300 Meter
11.45 Uhr: Jugend/Jedermann/Jederfrau/Walking 5 Kilometer
13.00 Uhr: Panorama-Run über 12,2 Kilometer/280 HM
14.30 Uhr: „Schnellste Schule Wittgensteins“
Schulstaffel 8 x 1.000 Meter
15.00 Uhr: „Schnellste Grundschule Wittgensteins“
Schulstaffel 8 x 400 Meter

Informationen: Christian Sureth, Mobil 0171/5630446
Anmeldungen: www.ausdauer57.de

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.