ASC Weißbachtal und CLV Siegerland bilden Startgemeinschaft

Wilnsdorf. Das Wielandstadion in Wilnsdorf ist die Heimat gleich zweier Leichtathletikvereine: Des Ausdauer-Sport-Clubs (ASC) Weißbachtal und des Christlichen Leichtathletikvereins (CLV) Siegerland. Jetzt haben sich der „Läuferclub“ und der Leichtathletikverein zur Startgemeinschaft ASC/CLV Wilnsdorf zusammengeschlossen.

Während der CLV Siegerland auf den Leichtathletikmeisterschaften im Kreis Siegen-Wittgenstein,  national mit der Teilnahme an Deutschen- und mit der Teilnahme an Jugend-Europa- und Weltmeisterschaften sogar international erfolgreich unterwegs ist und einzelne Sportlerinnen und Sportler über die Region Bekanntheit genießen, ist der ASC Weißbachtal vornehmlich im Lang- und Mittelstreckenbereich auf den regionalen und überörtlichen Laufveranstaltungen mit der stärkste Verein und im Jugend- und Erwachsenenbereich auch sehr erfolgreich.

Da die beiden Vereine eine so unterschiedliche Schwerpunktbildung haben, sind diese in der Vergangenheit auch kaum als Konkurrenten aufeinandergetroffen. Ganz im Gegenteil, steht doch zwischen den Vereinen immer eine harmonische Kooperation im Vordergrund.

„Ob es eine gegenseitige Unterstützung bei den jeweiligen Vereinsveranstaltungen Wieland Waldlauf und Adventslauf ist, oder die gegenseitige Unterstützung bei der Abnahme des Deutschen Sportabzeichens – die Kooperation funktioniert bereits seit einigen Jahren,“ so Rainer Klöckner, Vorsitzender des CLV Siegerland.

In 2016 wurde dann erstmals unter der Flagge des Gymnasiums Wilnsdorf eine Mannschaft zusammengestellt, die im Wesentlichen aus Athletinnen des ASC Weißbachtal und des CLV Siegerland bestand. Diese Mannschaft nahm an den Mehrkampfmeisterschaften im Kreis und im Land NRW teil und qualifizierte sich mit dem Landesmeistertitel für das Bundesfinale „Jugend trainiert für Olympia“ in Berlin. Dort erkämpfte die Mannschaft des Gymnasiums Wilnsdorf einen achtbaren 7. Platz, was insbesondere auch auf die gute Kooperation mit dem ASC Weißbachtal und dem CLV Siegerland zurückzuführen ist.

Aus dieser Erfahrung heraus haben sich die beiden Leichtathletikvereine zur Startgemeinschaft ASC/CLV Wilnsdorf zusammengeschlossen, um gemeinsam an Mannschafts-Meisterschaften teilnehmen zu können. Hier werden die Läuferinnen vom ASC gestellt, während die Sprinterinnen, Springerinnen und Werferinnen vom CLV kommen. Die Ziele der Startgemeinschaft fasst Hannes Gieseler, Vorsitzender des ASC Weißbachtal zusammen:

„Gemeinsam möchten wir die Stärken beider Vereine zusammenführen, umso den Leichtathletikstandort Wilnsdorf über die Region hinaus noch bekannter zu machen und die gute Jugendarbeit beider Vereine auszubauen.“

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.