24-Stunden-Lauf in Erinnerung an Burkhard Farnschläder

Burkhard Farnschläder (* 13.4.1962 – † 7.2.2020), hier beim 2. Siegener Marathon mit Musik zugunsten der Mukoviszidose-Regionalgruppe Siegen am 6. September 2014. Am kommenden Wochenende startet an der sieg-arena ein Erinnerungslauf über 24 Stunden. Foto: Frank Steinseifer

Am Samstag, 28. August, startet an der sieg-arena in der Siegener Eintracht eine ganz besondere Laufsportveranstaltung. Die Regionalgruppe Siegen des Mukoviszidose e.V. organisiert zum Gedenken an ihren im Februar 2020 gestorbenen Sprecher, Burkhard Farnschläder, einen 24-Stunden-Lauf an der innerstädtischen Laufstrecke, die auch in den Abendstunden beleuchtet ist. Die Beleuchtung an der Sieg Arena ist für Läufe abends und nachts sichergestellt. Der Startschuss fällt am Samstag um Punkt 12.00 Uhr, Zielschluss ist am Sonntag um 12 Uhr – Anmeldungen sind noch bis zum morgigen Freitagabend möglich.

„Hobbyläufer des Jahres“ 2015

Der aus Dermbach stammende Farnschläder war selbst an Mukoviszidose erkrankt und hat durch seine außergewöhnlichen sportlichen Aktivitäten (u.a. Ultraläufe und Triathlon) viele Menschen in ganz Deutschland inspiriert, motiviert und als Vorbild gedient. Farnschläder, der 2015 von dem bekannten Laufportal www.laufen.de zum Hobby-Läufer des Jahres gekürt wurde, war in der regionalen Laufszene auch als Ideengeber und Mitstreiter gefragt. So entstand 2012 der weit über die Grenzen des Siegerlandes bekannte „Marathon mit Musik“ und 2016 die „Inklusiven Begegnungen“ – ein Verein zur Förderung der Inklusion. 

Landrat Müller und Bürgermeister Mues übernehmen Schirmherrschaft

Der „Lauf mit Burkhard“ am 28./29. August ist Erinnerungs- und Spendenlauf zugleich. Der 24-Stunden-Lauf wird vom Verein Inklusive Begegnungen e.V. und :anlauf-Siegen veranstaltet und von Läuferinnen und Läufern des TuS Deuz und der SG Siegen-Giersberg unterstützt. Es liegen bereits über 300 Meldungen vor, die Vereine TuS Deuz, SG Siegen-Giersberg sowie der ASC Weißbachtal starten mit 24-Stunden-Staffeln, viele Einzelläufer:innen laufen von einer Runde bis zu mehreren Stunden. Die Schirmherrschaft für dieses außergewöhnliche Projekt teilen sich wie bereits bei den Marathon mit Musik-Veranstaltungen Landrat Andreas Müller und Bürgermeister Steffen Mues. „Wir freuen uns sehr, dass wieder alle Wegbegleiter und Freunde an Bord sind,“ so Christa Okroy von der Mukoviszidose-Regionalgruppe Siegen.

WernGroup sponsert Veranstaltungs-T-Shirts

Zu den Unterstützern zählt vor allem auch die Firma WernGroup, die es möglich macht, dass jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer kostenlos ein Erinnerungsshirt mit nach Hause nehmen kann. Die Veranstaltung erfolgt unter den gegebenen Umständen Corona-konform; ein Hygienekonzept sichert einen reibungslosen Ablauf. „Wer möchte, kann sich in einem Zeitfenster von 24 Stunden mit einer Startgebühr von 10 € für eine bestimmte Uhrzeit online anmelden und eine bzw. mehrere Runden laufen oder walken,“ so Julia Jüngst von der Regionalgruppe Siegen. Und weiter: „Die erreichten Zeiten und Kilometer können von der eigenen Laufuhr abgelesen und auf der Veranstaltungs- Homepage der Veranstaltung selbst eingetragen werden.“

Lauf mit Burkhard! Die Schirmherren, Veranstalter, Sponsoren und Unterstützer freuen sich auf den Erinnerungs- und Spendenlauf am 28./29. August zugunsten der Mukoviszidose-Regionalgruppe Siegen (von rechts): Oragnisator Martin Hoffmann, Landrat Andreas Müller (Schirmherr), Gerhard Bettermann (Hauptsponsor WernGroup), Bürgermeister Steffen Mues (Schirmherr), Renate Hoffmann (erste Lauftrainerin von Burkhard Farnschläder), Christa Okroy (Mukoviszidose Regionalgruppe Siegen), Gerhard Reitmeier (Veranstalter/SG Siegen-Giersberg), Stefan Brockfeld (Veranstalter/TuS Deuz).

Anmeldungen & Infos unter: www.lauf-mit-burkhard.de

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.