Nachwuchssiegerehrung im AOK-Rothaar-Cup 2022

25. Helberhäuser HauBerg-Lauf – 5. Lauf Rothaar-Cup 2022 Siegerehrung AOK-Laufcup 2022 in der Klasse Schülerinnen U14 (von links): Daria Propp (TuS Erndtebrück/3. Platz), Emma Schneider (ASC Weißbachtal/1. Platz) und Mathilda Schneider (ASC Weißbachtal/2. Platz). Foto: Frank Steinseifer

Helberhausen. Die Rothaar-Laufserie um den AOK-Cup 2022 ist beendet. Damit stehen auch die besten Nachwuchsläufer fest, die nun vorab vor den Männern und Frauen ausgezeichnet wurden.

Auszeichnung der Senioren folgt erst am 26. November

Wie schon in den Vorjahren wurden die Nachwuchsläufer Bei besten äußeren Bedingungen ging der 25. HauBerglauf der TSG Helberhausen über die Bühne. Der Jubiläumslauf war zugleich der Abschluss der Rothaar-Laufserie um den AOK-Cup 2022. Während die abschließende Siegerehrung in den Hauptklassen erst am 26. November in der Turnhalle in Helberhausen stattfinden wird (die Krombacher Braustube steht aufgrund der anhaltenden Coronalage noch nicht wieder als Veranstaltungsort zur Verfügung), wurden die Auszeichnungen bei den Schülerklassen und bei den Jugendlichen bereits wie in den vielen Jahren zuvor in Helberhausen vorgenommen.

Geldpreise und Gutscheine für die Erstplatzierten

Der Nachwuchs konnte sich über durchaus lukrative Preise freuen, auch Dank der Sponsoren gab es für die ersten Drei einer jeden Altersklasse Geldpreise über 30, 20 und 15 Euro sowie Gutscheine. Alle, die an mindestens drei Läufen der Rothaar-Laufserie teilgenommen haben, konnten sich in diesem Jahr über eine Lauftight als Finisher-Präsent freuen. Nach der Absage des Kindelsberglaufs in Kreuztal-Eichen gingen mit den Volksläufen in Erndtebrück, Büschergrund, Bad Laasphe, Aue-Wingeshausen und nun zum Abschluss in Helberhausen nur fünf statt der ursprünglich geplanten sechs Läufe in die Wertung ein. Für die Cup-Wertung wurden die besten vier Läufe gewertet – die Höchstpunktzahl konnte nur erreichen, wer vier Mal siegreich war und damit die Maximalpunktzahl von je 20 Punkten plus drei Bonuspunkten für die Teilnahme an allen fünf Läufen sammelte.

Schneider-Schwestern räumten kräftig ab

Die Maximalpunktzahl von 83 schafften mit den Schwestern Emma (Klasse U14) und Leni Schneider (Klasse U12) vom ASC Weißbachtal nur zwei Nachwuchssportlerinnen. Die Schneider-Schwestern waren ohnehin die Abräumer des AOK-Lauf-Cups, denn die Zwillingsschwestern Emma und Mathilda standen in der Klasse der U14 ganz oben auf dem Treppchen und die Zehnjährige Leni Ida Schneider siegte in der Klasse der U12. Die Gesamtsieger, also die Läuferinnen und Läufer, die unabhängig von der Altersklasse die Laufschnellsten bei den einzelnen Wertungsläufen waren (hier gibt es bei einem Sieg die Maximalpunktzahl 10, gestaffelt bis hinunter zu Platz 10 mit einem Punkt) werden in der Rothaar-Cup-Wertung in der sogenannten „Trikot-Wertung“ geehrt. Auch hier lagen bei den Schülerinnen Emma und Mathilda Schneider vorne, bei der Weiblichen Jugend hieß die Siegerin ebenfalls Schneider, doch die erfolgreiche 16-jährige Anna Schneider trägt das Trikot des TV Feudingen.

Marcel Dickhaut mit vier Starts und vier Siegen auf Platz 1 in der U14

25. Helberhäuser HauBerg-Lauf – 5. Lauf Rothaar-Cup 2022. Siegerehrung AOK-Laufcup 2022 in der Schülerklasse U14 (von links): Lennart Haschke (SC Rückershausen/3. Platz), Marcel Dickhaut (SC Rückershausen/1. Platz) und Colin Saßmannshausen (VfL Bad Berleburg/2. Platz). Foto: Frank Steinseifer

Bei den Schülern gewann die Trikot-Wertung Colin Saßmannshausen (VfL Bad Berleburg) vor Marcel Dickhaut (SC Rückershausen), bei der Männlichen Jugend setzte sich Phillip Hansmann (VfL Bad Berleburg) vor Christian Rothenpieler (TV Feudingen durch). Die Sonderwertung der Vereine mit den meisten Teilnehmern in den Nachwuchsklassen gewann der TuS Erndtebrück (27) vor dem SC Rückershausen (22) und dem ASC Weißbachtal (19).

Endstand Rothaar-Laufserie um den AOK-Cup

Cup-Wertung
Männliche Jugend
U20: 1. Phillip Hansmann (VfL Bad Berleburg) 80 Pkt.
U18: 1. Christian Rothenpieler (TV Feudingen) 81; 2. Benedikt Weller 74; 3. Jonathan Weller (beide SK Wunderthausen) 74.
Schüler
U14: 1. Marcel Dickhaut (SC Rückershausen) 80; 2. Colin Saßmannshausen (VfL Bad Berleburg) 80; 3. Lennart Haschke (SC Rückershausen) 71.
U12: 1. Moritz Berghof (ASC Breidenbach) 80; 2. Nik Pinnen (SC Rückershausen) 75.
U10: 1. Bastian Womelsdorf (VfL Bad Berleburg) 73.

Weibliche Jugend
U18: 1. Anna Schneider (TV Feudingen) 76; 2. Luisa Große (TV Feudingen) 72.
Schülerinnen
U14: 1. Emma Schneider 83; 2. Mathilda Schneider (beide ASC Weißbachtal) 78; 3. Daria Propp (TuS Erndtebrück) 77.
U12: 1. Leni Ida Schneider (ASC Weißbachtal) 83.
U10: 1. Julie Pinnen (SC Rückershausen) 80.

Trikot-Wertung
Männliche Jugend: 1. Phillip Hansmann (VfL Bad Berleburg) 39 Pkt.; 2. Christian Rothenpieler (TV Feudingen) 37; 3. Jonathan Weller (SK Wunderthausen) 28.
Schüler: 1. Colin Saßmannshausen (VfL Bad Berleburg) 43; 2. Marcel Dickhaut 40; 3. Lennart Haschke (beide SC Rückershausen) 24.

Weibliche Jugend: 1. Anna Schneider 36; 2. Luisa Große (beide TV Feudingen) 32; 3. Carolin Schuhmacher (VfL Bad Berleburg) 10.
Schülerinnen: 1. Emma Schneider 46; 2. Mathilda Schneider (beide ASC Weißbachtal) 38; 3. Daria Propp (TuS Erndtebrück) 33.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.