Kreis-Cross-Meisterschaften 2021: Freude über gute Resonanz

Kreis-Cross-Meisterschaften 2021 in Wilnsdorf: Start frei zum Lauf der Männer und Frauen Langstrecke (v.l.): Jannik Ax (verdeckt), Andreas Senner (149/TuS Deuz), Frederik Jonas Wehner (120/SG Wenden), Jan Philipp Weller (137/LG Wittgenstein), Fabian Jenne (130/SG Wenden), Joseph Mwaisumo (186/LG Kindelsberg Kreuztal), Timo Böhl (111/LG Wittgenstein), Ramadan Khalil (165/ASC Weißbachtal), Tim Werthebach (145/TuS Deuz).

Wilnsdorf. Er lebt doch noch, der Crosslauf in der Region. Nach dem Tiefpunkt bei den gemeinsamen Crosslauf-Meisterschaften der Kreise Olpe und Siegen-Wittgenstein im Jahre 2017, als lediglich 85 Läuferinnen und Läufer an den Start gingen, stimmte die Teilnehmerzahl in diesem Jahr bei den Querfeldein-Titelkämpfen in Wilnsdorf wieder hoffnungsvoll: Nach 169 Voranmeldungen waren dann letztlich 157 Starts (inkl. Mehrfachstarter auf der Kurz- und Langstrecke) zu vermelden, hinzu kam noch ein Bambinilauf mit 28 Teilnehmern außer der Wertung – so groß war die Beteiligung zuletzt nur 2018 und im Jahre 2014.

„Ich bin mit der Teilnehmerzahl
in Coronazeiten sehr zufrieden.

Klaus Ruschin, Vorsitzender des Kreis-Leichtathletik-Ausschusses

Das freute auch den Vorsitzenden des Kreis-Leichtathletik-Ausschusses, Klaus Ruschin: „Ich bin mit der Teilnehmerzahl in Coronazeiten sehr zufrieden. Während andere LA-Kreise in den letzten Wochen deutlich unter 100 manche sogar unter 50 Startern lagen, sieht es bei uns sehr gut aus.“

2010: Tiergarten/Weidenau 128 Starter
2011: Wenden 134
2012: Wilnsdorf 141 (108 Kreis SiWi)
2013: Wenden 112 (54 Olpe/58 SiWi)
2014: Wilnsdorf 174 Meldungen/161 Starter
2015: Wenden 122
2016: Wilnsdorf 125
2017: Wenden 85 (!)
2018: Wilnsdorf 165 (Starts)
2019: Wenden 125 Starter (138 Starts)
2020: –
2021: Wilnsdorf 157 (Starts)

Kreis-Crosslauf-Meisterschaften: Gemeinsam laufen – getrennt werten

Kreis-Crosslauf-Meisterschaften 2021 in Wilnsdorf – hier der Start zur Kurzstrecke.

Auch diesmal galt das Motto der Crosslauf-Meisterschaften der beiden Leichtathletik-Kreise, die sich mit der Ausrichtung Jahr für Jahr abwechseln: Gemeinsam laufen – getrennt werten. Natürlich gibt es bei diesen Titelkämpfen zweier LA-Kreise durchaus noch mehr Teilnehmerpotenzial. So müsste für diese „Waldlaufmeisterschaften“ gerade in den Vereinen noch mehr geworben werden. Dass im Crosslauf einerseits die Basis für eine künftige Leistungsentwicklung gelegt wird und auch die Ausdauergrundlage geschaffen wird, das ist an dieser Stelle schon mehrfach in den vergangenen Jahren thematisiert worden. Zudem ist der Crosslauf/Waldlauf für den Nachwuchs auch die natürlichste Form des Laufsports fern von Zwischenzeiten, Endzeiten und Rekorden. Siehe auch den Artikel von den Kreis-Crosslauf-Meisterschaften 2017 in Wenden.

CLV Siegerland musste die Strecke noch kurzfristig verändern

Die Ausrichtung der Meisterschaft in Wilnsdorf hatte wie gewohnt der CLV Siegerland unter Federführung von Trainer Armin Kring und dem Vorsitzenden Oliver Schmidt übernommen – doch diesmal war jede Menge Improvisationstalent gefragt. Nach den Waldarbeiten in den Wochen zuvor war die ursprüngliche Strecke direkt am Schulzentrum unbelaufbar geworden und somit musste der CLV noch am Samstagmorgen ganz kurzfristig einen Ersatzparcours oberhalb des Stadions Höhwäldchen abstecken. Auch wenn die aufgehängten Pläne der neuen Streckenführung bei dem ein oder anderen für Verwirrung sorgten, so gingen die Rennen dann doch bis auf wenige Ausnahmen komplikationslos über die Bühne.

Bürgermeister Hannes Gieseler übernahm den Job des Starters

Eigentlich wollte Hannes Gieseler, 1. Vorsitzender des ASC Weißbachtal, auch an den Start gehen, doch daraus wurde leider nichts: „Ich habe mir diese Woche den Zeh gebrochen“, erklärte er und deshalb gab er dann nur noch in der Funktion des Bürgermeisters von Wilnsdorf bei den Rennen den Startschuss ab. Während in den Hauptklassen der Frauen und Männer die SG Wenden weiterhin den Ton angibt, so kommt der große zahlenmäßige Nachwuchs aus dem Raum Siegen-Wittgenstein. Auch wenn am Ende eine getrennte Wertung nach Kreisen vorgenommen wurde – kampflos den Sieg herschenken wollte niemand. Konkurrenz belebt eben das Geschäft.

Frederik Jonas Wehner, Fabian Jenne und Timo Böhl am Ende vorne

Kreis-Crosslauf-Meisterschaften 2021 in Wilnsdorf – die Führungsgruppe nach der ersten Runde auf der Männer Langstrecke (v.l.): Joseph Mwaisumo, Timo Böhl (hinten), Freddi Wehner (ganz verdeckt) und der Führende Fabian Jenne.

Nachdem der Alchener Frederik Jonas Wehner in der vergangenen Woche bei der Straßenlauf-DM mit neuer Bestzeit von 30:49 Minuten brillierte, standen diesmal nur zwei „Trainingsläufe“ zur Vorbereitung auf die Westfälischen Cross-Meisterschaften am kommenden Wochenende in Breckerfeld auf dem Programm. Wehner gewann auf der Kurzstrecke über ca. 1.600 Meter souverän vor Timo Böhl (LG Wittgenstein), zwei Stunden später lief er auf Rang drei auf der Männer-Langstrecke über 8.900 Meter. Dieser Lauf war an der Spitze besonders spannend, denn Fabian Jenne (SG Wenden) und Timo Böhl (LG Wittgenstein), der auch einen Doppelstart absolvierte, kämpften bis in den Zieleinlauf hinein um den Gesamtsieg. Am Ende siegte Jenne mit zwei Sekunden Vorsprung –  Kreismeister waren dann beide: Jenne für den Kreis Olpe und Böhl als zweifacher Meister für den Kreis Siegen-Wittgenstein.

Stefanie Osthoff wieder in Top-Form – Ottfingerin gewann Kurz- und Langstrecke

Kreis-Cross-Meisterschaften 2021 in Wilnsdorf: Stefanie Osthoff (SG Wenden) präsentierte sich besonders stark. Die Ottfingerin gewann im Gesamteinlauf bei den Frauen auf der Kurzstrecke und zwei Stunden später auf der Langstrecke.

Bei den Frauen gelang der Ottfingerin Steffi Osthoff (SG Wenden) im Kreis Olpe sogar ein klarer Doppelsieg: Erst gewann sie die Kurzstrecke, zwei Stunden später die Langstrecke bei den Frauen. Auch Franziska Espeter (LG Wittgenstein) lief beide Rennen, wurde hinter Osthoff zwei Mal Zweite, aber auch die Läuferin aus Bad Laasphe holte damit zwei Titel im Kreis Siegen-Wittgenstein.

Nachwuchs des TuS Deuz, der SG Wenden, des ASC Weißbachtal und CLV Siegerland

Kreis-Cross-Meisterschaften 2021 in Wilnsdorf – auch sie lieferten sich einen harten Fight bis ins Ziel: Jarne Beckmann (132/SG Wenden), Julien Noel Klein (156/TuS Deuz).

Dass sich auch im Nachwuchs einiges tut, das zeigten die gut besetzten Teilnehmerfelder in den Schülerklassen: Vor allem Friederike Gast (CLV Siegerland) als Siegerin in der W9, als auch Janis Semmerling (TuS Deuz) als Sieger in der M9 zeigten Potential, Lina Schneider (ASC Weißbachtal) gewann ihren Titel in der W15 über 1390 Meter erwartungsgemäß. Ein richtig spannendes Rennen bis auf den letzten Meter lieferten sich die Schüler in der Klasse M13/M12 über 1.390 Meter. Im Ziel lag Jarne Beckmann (SG Wenden) eine Sekunde vor dem ein Jahr jüngeren Julien Noel Klein (TuS Deuz) – über den Kreismeistertitel konnten sich beide freuen.

Kreis-Cross-Meisterschaften 2021 in Wilnsdorf: Jalon Frensch (LG Kindelsberg Kreuztal).

Ergebnisse Crosslauf-Meisterschaft Kreis Siegen-Wittgenstein

Langstrecke Männer ca. 8.900 Meter
Hauptklasse: 1. Jan Philipp Weller 33:54 Minuten ; 2. Dominik Weise (beide LG Wittgenstein) 34:42; 3. Nils Nikolai (LG Kindelsberg Kreuztal) 35:14.
M30: 1. Timo Böhl (LG Wittgenstein) 30:47; 2. Joseph Mwaisumo (LG Kindelsberg Kreuztal) 31:44; 3. Jannik Ax (TuS Deuz) 38:27.
M35: 1. Folker Schepp (TuS Deuz) 37:04.
M40: 1. Tim Werthebach (TuS Deuz) 38:33; 2. Thilo Krumm (CLV Siegerland) 42:45.
M45: 1. Tobias Schmechel (TuS Deuz) 34:25; 2. Carsten Koczor (ASC Weißbachtal) 53:38.
M50: 1. Andreas Senner (TuS Deuz) 36:08; 2. Udo Menn 38:00; 3. Michael Heinisch (beide LG Kindelsberg Kreuztal) 41:24.
M55: 1. Michael Bürgel (ASC Weißbachtal) 1:05:00 Std.
M65: 1. Ulrich Vitt (TuS Deuz) 45:04.
M70: 1. Rainer Müller (TuS Deuz) 45:04.
M80: 1. Werner Stöcker (LG Wittgenstein) 49:27.

Mannschaftswertung: 1. LG Wittgenstein mit Böhl, Weller, Weise; 2. LG Kindelsberg Kreuztal mit Mwaisumo, Nikolai, Menn; 3. TuS Deuz mit Schmechel, Senner, Schepp.

Langstrecke Frauen ca. 4.800 Meter
Hauptklasse: 1. Carolina Eigner 19:44; 2. Maria Espeter 20:32; 3. Lisa Witten (alle LG Wittgenstein) 21:36.
W30: 1. Franziska Espeter (LG Wittgenstein) 19:04.
W35: 1. Kathi Schäfers (TuS Deuz) 19:06.
W40: 1. Bianca Senner (TuS Deuz) 21:25.
W45: 1. Almuth Menn (LG Kindelsberg Kreuztal) 22:00.
W50: 1. Sabine Hoffmann 21:52; 2. Anja Schneider-Schaffarczik (beide ASC Weißbachtal).
W60: 1. Diethild Drescher-Eigner (LG Wittgenstein) 22:55.
W65: 1. Christa Siller 26:41; 2. Barbara Jüngst (beide ASC Weißbachtal) 31:29. 

Mannschaftswertung: 1. LG Wittgenstein I mit F. Espeter, Eigner, M. Espeter; 2. LG Wittgenstein II mit Witten, J. Espeter, Drescher-Eigner; 3. ASC Weißbachtal mit Hoffmann, Bürgel, Schneider-Schaffarczik.

Kurzstrecke ca. 1.600 Meter
Männer – Hauptklasse: 1. Dominik Weise 6:01 Minuten; 2. Till Hartmann (beide LG Wittgenstein) 6:20.
M30: 1. Timo Böhl (LG Wittgenstein) 5:46; 2. Jannik Ax (TuS Deuz) 6:12.
M35: 1. Alexander Hoffmann 6:08; 2. Marcus Mürmann (beide LG Kindelsberg Kreuztal) 7:20.
M40: 1. Tim Werthebach (TuS Deuz) 6:39; 2. Lars Klein (ASC Weißbachtal) 7:10.
M45: 1. Jens Marburger (LG Wittgenstein) 6:52.
M50: 1. Andreas Senner (TuS Deuz) 6:11; 2. Oliver Prigge (LG Kindelsberg Kreuztal) 7:52; 3. Jürgen Gast (ASC Weißbachtal) 8:07.
M55: 1. Michael Bürgel (ASC Weißbachtal) 10:54.
M65: 1. Ulrich Kuntzer (ASC Weißbachtal) 9:58.
M70: 1. Rainer Müller (TuS Deuz) 7:54.
M80: 1. Werner Stöcker (LG Wittgenstein) 9:00.

Frauen – Hauptklasse: 1. Johlanda Espeter (LG Wittgenstein) 7:12; 2. Lisa Bürgel (ASC Weißbachtal) 7:38.
W30: 1. Franziska Espeter (LG Wittgenstein) 6:36.
W35: 1. Sabine Klein (ASC Weißbachtal) 8:04.
W45: 1. Maren Werthenbach-Jonjic (TuS Deuz) 8:09; 2. Sonja Berg (ASC Weißbachtal) 8:56.
W65: 1. Christa Siller (ASC Weißbachtal) 9:30.

Männliche Jugend ca. 2.900 Meter
MJU18: 1. Xaver Winter (LG Wittgenstein) 11:05; 2. Adrian Elias Gieseler (ASC Weißbachtal) 11:41.

Weibliche Jugend ca. 1.600 Meter
WJU18: 1. Franziska Roth 7:22; 2. Paula Freudenberger (beide TV Jahn Siegen) 7:23; 3. Inga Buchner (LG Kindelsberg Kreuztal) 7:25.

Schüler ca. 1.600 Meter
M15: 1. Luca Nötzel 6:53; 2. Max Grüttner (beide LG Kindelsberg Kreuztal) 6:54.
M14: 1. Jalon Frensch (LG Kindelsberg Kreuztal) 6:51; 2. Nico von der Heyden (ASC Weißbachtal) 7:56.
Mannschaftswertung: 1. LG Kindelsberg Kreuztal mit Frensch, Nötzel, Grüttner.

Schüler/innen ca. 1.390 Meter
Schüler – M13: 1. Joris Klein (ASC Weißbachtal) 5:57.
M12: 1. Julien Noel Klein (TuS Deuz) 5:09; 2. Ben Berg (ASC Weißbachtal) 5:12.
Schülerinnen – W15: 1. Antonia Roth (TV Jahn Siegen) 5:41.
W14: 1. Lina Schneider (ASC Weißbachtal) 5:26.
W13: 1. Clara Gast (CLV Siegerland) 5:38; 2. Lea Fischer (LG Kindelsberg Kreuztal) 5:49.
W12: 1. Sina Lücke (TV Jahn Siegen) 5:46; 2. Emma Schneider 6:07; 3. Mathilda Schneider (beide ASC Weißbachtal) 7:05.

Schüler/innen ca. 960 Meter
Schüler – M11: 1. Theo Utsch (ASC Weißbachtal) 3:40; 2. Nathan Baumgarten 4:02; 3. Phillip Streich (beide CLV Siegerland) 4:14.
M10: 1. Josia Dills 3:35; 2. Jonas Roda (beide CLV Siegerland) 4:24; 3. Maximilian Prigge (LG Kindelsberg Kreuztal) 4:27.
Mannschaftswertung M10/M11: 1. CLV Siegerland mit Dills, Baumgarten, Streich.
Schüler – M9: 1. Janis Semmerling (TuS Deuz) 3:43; 2. Mio Camin (CLV Siegerland) 4:01; 3. Felix Nickel (TV Jahn Siegen) 4:35.
M8: 1. Maximilian Schepp (TuS Deuz) 4:23; 2. Nils Hoffmann (LG Kindelsberg Kreuztal) 4:24; 3. Linus Paul Dumeier (TV Jahn Siegen) 4:41.
Mannschaftswertung M8/M9: 1. TuS Deuz mit Semmerling, Schepp, Birou; 2. CLV Siegerland mit Camin, Schmidt, Mummert.

Schülerinnen W11: 1. Nele Marie Ehrlicher (LG Kindelsberg Kreuztal) 3:50; 2. Louisa Münzner (ASC Weißbachtal) 4:02; 3. Johanna Hippenstiel (CLV Siegerland) 4:10.
W10: 1. Katharina Weyand (TuS Deuz) 3:55; 2. Lenya Felbinger (ASC Weißbachtal) 4:06; 3. Daliah Kunze (CLV Siegerland) 4:14.
Mannschaftswertung W10/W11: 1. ASC Weißbachtal mit Münzner, Felbinger, Jung; 2. CLV Siegerland mit Hippenstiel, Kunze, Hartmann.

Schülerinnen – W9: 1. Friederike Gast (CLV Siegerland) 3:50; 2. Filipa Klein 4:07; 3. Leni Schneider (beide ASC Weißbachtal) 4:08.
W8: 1. Klara Sophie Dills (CLV Siegerland) 4:19; 2. Mathilda Jung (ASC Weißbachtal) 4:25; 3. Ida Reichmann (CLV Siegerland) 4:36
Mannschaftswertung W8/W9: 1. CLV Siegerland I mit Gast, Dills, P. Klein; 2. ASC Weißbachtal mit F. Klein, Schneider, Jung; 3. CLV Siegerland II mit Trögele , Reichmann, von der Heyde.

Kreis-Cross-Meisterschaften 2021 in Wilnsdorf: Friederike Gast (Nr. 235) vom CLV Siegerland läuft bei den Schülerinnen über 960 Meter mutig vorneweg, Lena von der Heyde (238/CLV Siegerland) und Mia Schneider (143/TuS Deuz) sind ihr auf den Fersen.

Ergebnisse Crosslauf-Meisterschaft Kreis Olpe

Langstrecke ca. 8.900 Meter
Männer: 1. Frederik Jonas Wehner 31:13 Minuten; 2. Raúl Valero Gallegos (beide SG Wenden) 35:44.
M30: 1. Fabian Jenne (SG Wenden) 30:45.
M50: 1. Frank Israel (TV Attendorn) 39:22; 2. Henning Grüne (SG Wenden) 40:38.
M55: 1. Holger Stöckmann (SG Wenden) 41:35.
Mannschaftswertung: 1. SG Wenden mit Jenne, Wehner, Gallegos.

Langstrecke Frauen ca. 4.800 Meter
W35: 1. Stefanie Osthoff (SG Wenden) 18:22 Minuten.
W40: 1. Tanja Charitos 21:47; 2. Boukje Beckmann (beide SG Wenden) 21:58.
Mannschaftswertung: 1. SG Wenden mit Osthoff, Charitos, Beckmann.

Kurzstrecke ca. 1.600 Meter
Männer: 1. Frederik Jonas Wehner (SG Wenden) 5:31 Minuten.
Frauen – W35: 1. Stefanie Osthoff (SG Wenden) 6:24.

Schüler/innen ca. 1.390 Meter
Schüler – M13: 1. Jarne Beckmann (SG Wenden) 5:08; 2. Vico Lamprecht (TV Olpe) 5:11; 3. Jannik Hesse (TV Olpe) 5:43.
M12: 1. Michael Kämpfer (TV Olpe) 5:59.
Mannschaftswertung M12/M13: 1. TV Olpe mit Lamprecht, Hesse, Kämpfer.
Schülerinnen – W13: 1. Daria Popov 5:42; 2. Laura Bungert (beide Ski-Club Olpe) 6:09.
W12: 1. Luisa Kleine 6:24; 2. Mathilda Rothe (beide SG Wenden) 6:29.

Schüler/innen ca. 960 Meter
Schüler M11: 1. Paul Stahl (SG Wenden) 3:53.
M9: 1. Jesper Beckmann (SG Wenden) 4:36.
Schülerinnen W11: 1. Mathilda Wigger (Ski-Club Olpe) 4:23; 2. Maja Simon 4:31; 3. Luisa Exler (beide SG Wenden) 4:43.
W10: 1. Pauline Dinter (Ski-Club Olpe) 3:54; 2. Hannah Jäckel (SG Wenden) 4:18.
Mannschaftswertung W10/W11: 1. SG Wenden mit Jäckel, Simon, Exler.
W9: 1. Jette Schäfer (SG Wenden) 5:27.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.