Freddi Wehner kratzt an der 15-Minuten-Marke

Mittel- und Langstreckenmeisterschaften des Kreises Olpe und Langstreckenmeisterschaften des Kreises Siegen-Wittgenstein. Frederik Jonas Wehner (83/SG Wenden) läuft in 15:08,75 Minuten zur neuen persönlichen Bestzeit. Foto: Frank Steinseifer

Wenden-Gerlingen. Frederik Jonas Wehner hat bei den gemeinsamen Langstreckenmeisterschaften der Kreise Olpe und Siegen-Wittgenstein im Stadion auf dem „Bieberg“ in Wenden-Gerlingen die beste Leistung des Tages gezeigt. Der Alchener lief über 5.000 Meter fast im Alleingang eine neue persönliche Bestzeit von 15:08,75 Minuten.

Für die Mittelstreckler zeigte das Thermometer 28 Grad

Mittel- und Langstreckenmeisterschaften des Kreises Olpe und Langstreckenmeisterschaften des Kreises Siegen-Wittgenstein. Start zum 5.000-Meter-Lauf bei den Kreis-Langstrecken-Meisterschaften für Olpe und Siegen-Wittgenstein (v.l.): Andreas Senner (74/TuS Deuz), Julian Pulte (64/SG Wenden), Alexander Hoffmann (halb verdeckt/LG Kindelsberg Kreuztal), der Tagesschnellste Frederik Jonas Wehner (83/SG Wenden), Viktor Horch (36/TuS Deuz), Jens Raupach (verdeckt/CLV Siegerland), Andreas Gertz (halb verdeckt/LG Kindelsberg Kreuztal) und Fabian Jenne (40/SG Wenden). Foto: Frank Steinseifer

Zusammen starten, aber getrennt werten – unter diesem Motto standen wie schon in den Vorjahren die Langstreckenmeisterschaften der Kreise Olpe und Siegen-Wittgenstein. Erneut hatte die SG Wenden als Ausrichter die Meisterschaften auf der Sportanlage „Am Bieberg“ in Gerlingen professionell über die Bühne gebracht. Zugleich standen auch die Kreis-Mittelstreckenmeisterschaften von Olpe auf dem Programm. Die Bedingungen waren für die umstehenden Zuschauer bestens – ideal für einen Grillabend mit Kaltgetränken, aber keinesfalls für den Langlauf. Die Läuferinnen und Läufer mussten mit ordentlich Hitze klarkommen, zeigte das Thermometer am frühen Mittwochabend für die Starter über 800 Meter noch 28 Grad an und auch zwei Stunden später, als die zwei Teilnehmerfelder über 5.000 Meter auf ihre zwölfeinhalb Stadionrunden geschickt wurden, verharrte die Quecksilbersäule bei nicht weniger als 25 Grad. Im Hochsommer sind die Langstreckler an eine solche Witterung ja „akklimatisiert“ – jetzt im Mai kommt noch lange nicht jeder mit der Hitze klar.

„Das hier ist wirklich nicht mein Wetter.
Bei anderen Bedingungen wären die paar Sekunden schneller vielleicht noch drin gewesen!“

Freddi Wehner, Sieger über 5000 Meter
5.000-Meter-Lauf bei den Kreis-Langstrecken-Meisterschaften für Olpe und Siegen-Wittgenstein: Fabian Jenne (40/SG Wenden) sorgte zu Beginn des Rennens für die Führungsarbeit – dahinter folgt der Tagesschnellste Frederik Jonas Wehner (83/SG Wenden). Foto: Frank Steinseifer

So auch der Gesamtsieger des Läuferabends über 5.000 Meter, Frederik Jonas Wehner von der ausrichtenden SG Wenden. „Das hier ist wirklich nicht mein Wetter. Bei anderen Bedingungen wären die paar Sekunden schneller vielleicht noch drin gewesen“, erklärte der Alchener nach dem Rennen. Zusammen mit seinem Vereinskollegen Fabian Jenne, der auf den ersten Runden für das Tempo von einer Endzeit unter 15:00 Minuten sorgte, war er dem restlichen Feld schnell enteilt. Nachdem sein Tempomacher ausgestiegen war, fehlten Wehner auf sich allein gestellt dann am Ende bei den warmen Bedingungen doch ein paar Körner, um die begehrte Grenze zu knacken. Immerhin konnte er sich in 15:08,75 Minuten noch über eine neue Bestzeit freuen, die alte Bestmarke hatte er um knapp zwei Sekunden unterboten.

Viktor Horch knapp unter 17 Minuten – gute Leistung von Andi Gertz

Mittel- und Langstreckenmeisterschaften des Kreises Olpe und Langstreckenmeisterschaften des Kreises Siegen-Wittgenstein. 5.000 Meter-Lauf: Viktor Horch (TuS Deuz).

Während Wehner sich damit ungefährdet den Olper Kreismeistertitel sicherte, kamen dahinter die neuen Kreismeister für Siegen-Wittgenstein in den Seniorenklassen allesamt vom TuS Deuz und der LG Kindelsberg Kreuztal. Ein einsames Rennen gegen die Uhr lief der Niederscheldener Viktor Horch, der die M40 in guten 16:54,90 Minuten gewann, auch die Leistung von Andreas Gertz von der LG Kindelsberg Kreuztal in der Altersklasse M45 sind in 17:45,10 Minuten erwähnenswert.

5.000-Meter-Lauf bei den Kreis-Langstrecken-Meisterschaften für Olpe und Siegen-Wittgenstein: Andreas Gertz (LG Kindelsberg Kreuztal). Foto: Frank Steinseifer

Judith Hacker schnellste Frau in 18:06,12 Minuten

Mittel- und Langstreckenmeisterschaften des Kreises Olpe und Langstreckenmeisterschaften des Kreises Siegen-Wittgenstein. 5.000 Meter-Lauf: Judith Hacker (SG Wenden).
Mittel- und Langstreckenmeisterschaften des Kreises Olpe und Langstreckenmeisterschaften des Kreises Siegen-Wittgenstein. 5.000 Meter-Lauf: Steffi Osthoff (SG Wenden).

Starke Leistungen zeigten die Frauen der SG Wenden mit Judith Hacker an der Spitze, die in 18:06,12 Minuten ihre Bestzeit nur knapp verpasste sowie Steffi Osthoff, die bei diesen Bedingungen mit ihrer Zeit von 18:22,48 Minuten ebenfalls zufrieden sein konnte.

16-jähriger Matti Grobbel läuft allen davon und siegt in guten 2:03,56 Minuten

800 Meter der Männlichen Jugend U18 sowie der M15 und M14 (v.l.): Luca Nötzel (61/LG Kindelsberg Kreuztal), Vico Lamprecht (49/TV Olpe), Tim Kloppstech (43/LG Kindelsberg Kreuztal), Jannik Hesse (33/TV Olpe), Max Grüttner (27/LG Kindelsberg Kreuztal), Jalon Frensch (21/LG Kindelsberg Kreuztal), Luca Grobbel (24/LAC Veltins Hochsauerland), Jarne Beckmann (5/SG Wenden).

Sowohl über 800 Meter, als auch über 5.000 Meter hätte man sich in der Breite durchaus mehr Teilnehmer gewünscht. Dass es über 800 Meter in der Männerklasse weder für den Kreis Olpe, noch für Siegen-Wittgenstein nicht einen einzigen Starter gab, das ist wahrlich ein Armutszeugnis für eine ausgewiesene Leichtathletikhochburg. Es musste mit dem 16-jährigen Matti Grobbel schon ein Mittelstreckler des LAC Veltins Hochsauerland anreisen, um zu zeigen, dass es noch 800 Meter-Talente gibt. Der lief weit voraus ein mutiges Rennen allein gegen die Uhr und auch wenn er nach einer Durchgangszeit von 58 Sekunden am Ende dann doch etwas „gestorben“ ist, so war sein Lauf in 2:03,56 Minuten die mit Abstand beste Leistung über die zwei Stadionrunden.

Tim Kloppstech in 2:12,33 min. bester heimischer 800-Meter-Läufer

Schnellster aus heimischer Sicht war der U18-Jugendliche Tim Kloppstech von der LG Kindelsberg Kreuztal mit einer Zeit von 2:12,33 Minuten. Doch vielleicht machen in ein paar Jahren auch die heimischen Nachwuchsläufer wie Niklas Gabriel (M13/SG Wenden/2:26,36) oder wie Pauline Dinter (W11/SC Olpe/2:50,65) auf den Mittelstrecken von sich reden.

Mittel- und Langstreckenmeisterschaften des Kreises Olpe und Langstreckenmeisterschaften des Kreises Siegen-Wittgenstein. Start 800 Meter der Schüler M12/M13 (v.l.): Lennart Stock (79/LG Sieg), Louis Schmidt (72/TV Olpe), Thilo Rettler (65/SC Fretter), Julian Schmidt (71/LAC Veltins Hochsauerland), Niklas Gabriel (59/SG Wenden), Michel Kämpfer (41/TV Olpe), Noah Menn (53/LG Kindelsberg Kreuztal), Benjamin Drach (17/TV Olpe), Jorik Beckmann (7/SG Wenden).
Mittel- und Langstreckenmeisterschaften des Kreises Olpe und Langstreckenmeisterschaften des Kreises Siegen-Wittgenstein. Harter Zweikampf über 800 Meter der Schüler M12/M13: Julian Schmidt (71/LAC Veltins Hochsauerland) und Niklas Gabriel (59/SG Wenden) trennten am Ende nur eine Hundertstel Sekunde.

Langstrecken-Meisterschaften Olpe/Siegen-Wittgenstein – 2018

Ergebnisse
Kreis-Mittelstreckenmeisterschaften des Kreises Olpe 2022

800 Meter

Männer
M14: 1. Jarne Beckmann (SG Wenden) 2:20,43 Min.; 2. Vico Lamprecht (TV Olpe) 2:29,98; 3. Jannik Hesse (TV Olpe) 2:45,73.
M13: 1. Niklas Gabriel (SG Wenden) 2:26,36 Min.; 2. Louis Schmidt (TV Olpe) 2:48,90; 3. Michel Kämpfer (TV Olpe) 3:06,16.
M12: 1. Thilo Rettler (Ski-Club Fretter) 2:53,11 Min.; 2. Jorik Beckmann (SG Wenden) 2:53,61; 3. Benjamin Drach (TV Olpe)  3:15,38.
M11: 1. Johannes Niklas (SG Wenden) 2:55,78 Min.; 2. Jan Gummersbach (TV Olpe) 3:09,46.
M10: 1. Maximilian Stahl (SG Wenden) 3:09,55 Min.; 2. Frederick Bongers (SG Wenden) 3:23,26; 3. Jesper Beckmann (SG Wenden) 3:34,15.

Frauen
Hauptklasse: 1. Stina Marie Hutters (SG Wenden) 2:40,86 Min.
W14: 1. Laura Bungart (Ski-Club Olpe) 2:53,01 Min.
W13: 1. Sara Drach (Ski-Club Olpe) 2:54,39; 2. Louisa Kleine (SG Wenden) 2:56,06; 3. Mathilda Rothe (SG Wenden) 2:58,06.
W12: 1. Thea Köhler (Ski-Club Olpe) 2:53,71 Min.; 2. Eva Schneider (SG Wenden) 3:14,66; 3. Maja Simon (SG Wenden) 3:16,30.
W11: 1. Pauline Dinter (Ski-Club Olpe) 2:50,65 Min.; 2. Anna-Lena Hengstebeck (SG Wenden) 3:05,26; 3. Hannah Jäckel (SG Wenden) 3:12,36.
W10: 1. Leonie Willeke (SG Wenden) 3:07,46 Min.; 2. Luisa Rothe (SG Wenden) 3:14,20; 3. Frieda Kreiser (SG Wenden) 3:14,90.

Außer Kreismeister-Wertung

Männliche Jugend U18: Luca Grobbel (LAC Veltins Hochsauerland) 2:03,56 Min; Tim Kloppstech 2:12,33; Max Grüttner (beide LG Kindelsberg Kreuztal) 2:14,55.
M15: Jalon Frensch (LG Kindelsberg Kreuztal) 2:26,31 Min.
M12: Julian Schmidt (LAC Veltins Hochsauerland) 2:26,35 Min.; Lennart Stock (LG Sieg) 2:45,86; Noah Menn (LG Kindelsberg Kreuztal) 2:52,23.
M10: Matti Grobbel (LAC Veltins Hochsauerland) 3:02,80 Min.

W15: Lena Boch (LG Kindelsberg Kreuztal) 2:37,73 Min.
W14: Lea Fischer (LG Kindelsberg Kreuztal) 2:43,81 Min.
W12: Maya Vassiliadis (LG Kindelsberg Kreuztal) 3:10,33 Min.
W11: Mila Giesler (LG Kindelsberg Kreuztal) 3:22,66 Min.
W10: Viktoria Härter (LG Sieg) 2:54,90 Min.


Kreis-Langstrecken-Meisterschaften des Kreises Olpe
5.000 Meter

Männer
Hauptklasse: 1. Frederik Jonas Wehner (SG Wenden) 15:08,75 Min.; 2. Julian Pulte (SG Wenden) 17:12,90.
M30: Fabian Jenne (SG Wenden) aufg.
M40: Ruben Niemann (SG Wenden) aufg.
M55: 1. Frank Israel (TV Attendorn) 20:08,14 Min.; 2. Holger Stöckmann (SG Wenden) 20:36,37.

Frauen
Hauptklasse: 1. Judith Hacker (SG Wenden) 18:06,12 Min.; 2. Liv Behle (SG Wenden) 21:15,52; 3. Clara Kranauge (Ski-Club Fretter) 22:31,06.
W35: 1. Stefanie Osthoff (SG Wenden) 18:22,48 Min.
W40: 1. Tanja Charitos (SG Wenden) 22:21,01 Min.
W45: 1. Christl Dörschel (SG Wenden) 19:32,84 Min.; 2. Boukje Beckmann (SG Wenden) 22:17,49.

Kreis-Langstrecken-Meisterschaften des Kreises Siegen
5.000 Meter

Männer
Hauptklasse: 1. David Nierstenhöfer (TuS Deuz) 19:17,97 Min.
M30: 1. Jens Raupach (CLV Siegerland) 18:30,38 Min.
M35: 1. Alexander Hoffmann (LG Kindelsberg Kreuztal) 17:24,77; 2. Folker Schepp (TuS Deuz) 17:57,95.
M40: 1. Viktor Horch (TuS Deuz) 16:54,90 Min.; 2. Christian Becker (TuS Deuz) 17:14,83; 3. Tim Werthebach (TuS Deuz) 19:50,37.
M45: 1. Andreas Gertz (LG Kindelsberg Kreuztal) 17:45,10 Min.
M50: 1. Andreas Senner (TuS Deuz) 18:40,78 Min.
M55: 1. Stefan Brockfeld (TuS Deuz) 18:43,09 Min. – Außer Wertung: Peter Hertle (LG Rhein-Wied) 19:41,84.
M60: 1. Horst Grübener (TuS Deuz) 21:22,20 Min. 

Frauen
Hauptklasse: 1. Lea Laufer (TuS Deuz) 20:09,62 Min.; 2. Vanessa Oster (TuS Deuz) 23:04,32.
W35: 1. Nadine Münchow (TuS Deuz) 23:23,42 Min. – Außer Wertung: Nieke Dietlind (LC Diabü Eschenburg) 20:19,32.
W60: 1. Susanne Hein (LG Kindelsberg Kreuztal) 25:12,13.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.