Pinke Frauenpower beim Siegener Women’s Run 2022

Pressekonferenz zum 5. Siegener Women’s Run am Sonntag, 4. September 2022. Das Kompetenzteam mit (obere Reihe von links) Petra Gahr, Ilka Kaltschmidt, Renate Hoffmann, Alexandra Netzer und Ulla Baum (auf dem Foto fehlen Rosa Baum, Vanessa Oster und Marlene Stettner) sowie die Sponsoren-Vertreterinnen und Unterstützerinnen Manuela Frettlöh (AOK NordWest), Cristina Ballarini (Sparkasse Siegen), Martina Böttcher (Gleichstellungsbeauftragte des Kreises Siegen-Wittgenstein) und Andrea Schneider (Autohaus Walter Schneider) freuen sich auf die fünfte Auflage des Sportevents in der Krönchenstadt.

Siegen. Mit zwei ideenreichen Veranstaltungen haben die Organisatorinnen des Siegener Women’s Run in der Zeit der Corona-Pandemie hunderte Läuferinnen in der Region begeistert. In diesem Jahr sagen die Veranstalterinnen „Tschüss zu virtuellen Läufen“ und kehren mit dem beliebten Frauenlauf an der sieg-arena wieder zu seinem ursprünglichen Format zurück: Am Sonntag, 4. September 2022, werden wieder rund 1.000 Frauen mit einem Lauf in Präsenz ein buntes Sportfest an der innerstädtischen Laufstrecke an der Siegener Eintracht feiern. Auf einer Pressekonferenz vor dem Ambulanten Zentrum Albertus Magnus vom Hauptsponsor Marien Gesellschaft wurden jetzt die Pläne für den Spätsommer vorgestellt.

Passender Termin am internationalen Frauentag

Es ist noch gar nicht so lange her, da war die Teilnahme von Frauen bei öffentlichen Laufwettbewerben verpönt. Lange Zeit wurde Frauen der Start bei Marathonläufen sogar verwehrt und erst seit 1984 ist der Marathon für Frauen olympische Disziplin. Nachdem Frauen in den vergangenen fünf Jahrzehnten für die Gleichberechtigung bei Sportveranstaltungen gekämpft haben, gibt es nun auch reine Frauenläufe in vielen Metropolen. Auch die Stadt Siegen darf stolz darauf sein, seit 2018 einen Lauf von Frauen für Frauen im Veranstaltungskalender zu haben. Der Termin für die Pressekonferenz des 5. Siegener Women’s Run hätte nicht besser passen können. Am Internationalen Frauentag, zu dem jährlich am 8. März aufgerufen wird, stellten sportliche und engagierte Frauen die Planungen für den fünften Frauenlauf in Siegen vor. Die gute Nachricht: Am Sonntag, 4. September 2022, soll es nach zwei Pandemie-Jahren endlich wieder einen farbenfrohen und vor allem gemeinsamen Frauenlauf mit vielen Sportlerinnen und eine Rückkehr zur Normalität geben.

Nun wollen wir mit Power und einem großen Event von Frauen für Frauen wieder an der sieg-arena feiern.“

Patra Gahr (Marien Gesellschaft), Mitglied des Kompetenzteams

In den vergangenen zwei Jahren der Corona-Pandemie haben sich die Organisatorinnen in Zusammenarbeit mit Lauforganisator Martin Hoffmann von :anlauf Siegen nicht unterkriegen lassen, den Kopf nicht in den Sand gesteckt und mit vielen Ideen und Engagement neue Veranstaltungskonzepte entwickelt. „2020 gab es die erste internationale Siegener Frauenlaufwoche mit über 1.000 aktiven Frauen. 2021 haben wir an der sieg-arena einen ganzen Frauenlauftag angeboten, zu dem über 500 Frauen gekommen sind. Unter dem Motto run together. Frauen laufen gemeinsam gingen noch einmal 200 Frauen an anderen Orten und den Partnerstädten und -gemeinden des Kreises an den Start. Für unsere Ideen und die neuen Konzepte, die aufgrund der Corona-Unsicherheit alles andere als Selbstläufer waren, haben wir viele positive Rückmeldungen von Teilnehmerinnen, Partnern und Sponsoren erhalten. Nun wollen wir mit Power und einem großen Event von Frauen für Frauen wieder an der sieg-arena feiern“, erklärte Petra Gahr, Sprecherin des achtköpfigen Frauen-Kompetenzteams, auf der Pressekonferenz im Außenbereich vor dem Eingang des Ambulanten Zentrums Albertus Magnus der Marien Gesellschaft Siegen.

Das Motto lautet: „Pink gewinnt!“

Der Siegener Women’s Run soll auch in diesem Jahr wieder ein bunter Sportnachmittag werden. „Wir laden alle Frauen zu einem kleinen Jubiläum ein. Wir fänden es klasse, wenn viele Frauen, ob Mütter, Töchter, Freundinnen, Arbeitskolleginnen und Nachbarinnen gemeinsam an den Start gehen“, rief Petra Gahr, zuständig für Organisationsentwicklung beim Laufsponsor Marien Gesellschaft zur Teilnahme auf. Dafür, dass der Frauenlauf auch bei seinem fünften Geburtstag zu einem farbenfrohen Sportfest wird, soll auch das Veranstaltungsmotto sorgen – und das lautet in diesem Jahr: „Pink gewinnt!“ Alexandra Netzer, Mitglied im Kompetenzteam betonte, dass „Pink“ nicht bloß eine Mädchenfarbe sei, sondern die Farbe für Energie, Spaß, Selbstbewusstsein und Vielfalt stehe.

Laufen im T-Shirt „Super-Frau“ – für Fünfer-Teams gibt’s eine Flasche Sekt

Und so wird es in diesem Jahr für die Teilnehmerinnen erstmals ein pinkfarbenes T-Shirt mit der Aufschrift „Super-Frau“ geben. Dass die sieg-arena wieder richtig bunt geschmückt wird, dafür wollen die Schülerinnen und Schüler der Hauptschule Eichen und der Bertha von Suttner Gesamtschule Siegen sorgen. Auch wenn sich viele organisatorische Eckpunkte bewährt haben und die Veranstaltung im Ablauf weitgehend analog zu 2018 und 2019 verlaufen soll, so haben sich die Macherinnen des Frauenlaufs auch in diesem Jahr wieder etwas ganz Besonderes als Motivation zur Teilnahme einfallen lassen: Wer sich und mindestens vier weitere Frauen zum Lauf anmeldet erhält im Ziel eine Flasche Sekt – zum Sofortfeiern (!) oder zum Mitnehmen.

Spendengelder für Frauen in der Ukraine und für „Erinnerungsort“ in Siegen

Dass der Siegener Women’s Run für weitaus mehr steht, als für ein „fröhliches Happening“, daran erinnerte :anlauf-Gründerin Renate Hoffmann: „Seit seiner ersten Auflage 2018 haben wir bereits über 10.000 Euro für Frauenprojekte gespendet. Auch wir sind sehr betroffen vom Krieg in der Ukraine und deshalb haben wir im Kompetenzteam abgesprochen, dass 1 Euro der Startgebühren an den Verein UN Women Deutschland zur Unterstützung der Frauen in der Ukraine gespendet wird. Außerdem geht 1 Euro als Spende für die Fortführung des Erinnerungsortes in Siegen für Frauen, die Opfer von Gewalt wurden. :anlauf als Veranstalter wird in den nächsten Tagen eine Spende von 1.000 Euro überweisen.“

Die Fakten zum 5. Siegener Women’s Run

  • Termin: Sonntag, 4. September 2022, ab 14 Uhr, an der sieg-arena, Stumme-Loch-Weg.
  • Strecken: Es werden Läufe über 2,2 – 4,4 – 6,6 Kilometer angeboten.
  • Barrierefrei: Auch 2022 wird der Frauenlauf als barrierefreie Veranstaltung durchgeführt. Frauen mit Beeinträchtigungen und Behinderungen erhalten Hilfestellung und bei Bedarf Assistenzen.
  • Preise: In allen Läufen erhalten die ersten drei Frauen Pokale. Im Lauf über 6,6 Kilometer erhalten die Siegerinnen der U19, Hauptklasse sowie jeweils in der W35 bis W75 u. älter einen Pokal.
  • Auszeichnungen: Jede Läuferin nimmt mit einer namentlichen Startnummer teil und erhält anschließend eine Urkunde. Auszeichnungen gibt es für Mütter-Töchter-, Schwestern- und Freundinnen-Teams. Preise gibt es für „Das schönste Outfit“, „Das größte Team“, „Die jüngste Teilnehmerin“.
  • Startgebühren: 25 Euro (Schülerinnen/Studentinnen 20 €). Frauen, die 2020 und 2021 am Frauenlauf teilgenommen haben starten kostenlos und zahlen nur das Women’s Run-T-Shirt von 15 Euro.
  • Starterpaket: Women’s Run-Laufshirt „Super-Frau“, Urkunde, Geschenktasche mit Werbegeschenken und Gutscheinen von Sponsoren, Getränkeversorgung an der Strecke und im Ziel,  kostenlose Fotos vom Lauf und einer Fotowand zum Download, eine pinke Gerbera im Ziel.
  • Infos & Anmeldung: www.siegener-womensrun.de

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.