Newcomerin Nicole Scholz setzt beim Lichterlauf die Bestmarke

Beim Lichterlauf 2020 an der sieg-arena war auch die Burbacherin Nicole Scholz (21) am Start. Die für den TV Refrath startende Newcomerin lief über 5 Kilometer im Alleingang eine starke Bestmarke in 17:14 Minuten. Damit hat sie mit großem Abstand die Führung in der Gesamtwertung übernommen.

Siegen. Vier Tage lang läuft nun schon der sieg-arena Lichterlauf 2020 unter dem Motto „Mach Dein eigenes Rennen!“ und so langsam wird die Sache spannend. Immer mehr Läuferinnen und Läufer absolvieren ihren Solo-Wettkampf – entweder über 5 oder 10 Kilometer, oder über die Halbmarathon-Distanz und melden ihr Resultat dann auf dem Ergebnisportal ausdauer57.de An die Königsdisziplin, den Marathon, hat sich bislang auf der innerstädtischen Laufrunde an der Siegener Eintracht aber noch niemand gewagt, aber auch das dürfte wohl nur eine Frage der Zeit sein.

Gesamt-Punktewertung erfolgt nach Berechnung der World Masters Association

Über 300 Sportlerinnen und Sportler haben sich zu dem Lauf allein gegen die Uhr angemeldet, manch einem reicht aber auch schon die reine Teilnahme und der Spaß am Laufen. Die Ausdauersportler unterstützen bekanntlich ein Projekt in eigener Sache: Die Startgebühren gehen komplett an die Aktion „Schnee- und Eis freie Sieg-Arena“. Über 40 Läuferinnen und Läufer haben ihre Zeiten bereits selbst eingetragen und sind somit in der Wertung. Das Besondere in diesem Jahr: Es gibt eine altersklassenübergreifende Gesamtwertung nach Berechnung der World Masters Association.

Ehemalige Leistungsschwimmerin aus Burbach läuft über 5 Kilometer an die Spitze der Gesamtwertung

Daumen hoch für eine gelungene Veranstaltung. Die Burbacherin Nicole Scholz (21) nutzte die Gelegenheit für einen schnellen Trainingslauf mit Startnummer und Wettkampf-Atmosphäre. Die für den TV Refrath startende Newcomerin lief über 5 Kilometer eine starke Bestmarke in 17:14 Minuten.

Es sind die schnellen Frauen, die den Männern Beine machen. Nachdem am 1. Tag die Niederscheldenerin Petra Henkel vom TuS Deuz den Halbmarathon in 1:31:36 Stunden gelaufen war und damit auch die Führung nach Prozentpunkten in der Masterswertung (73,736 %) übernommen hatte, setzte am 4. Dezember (4. Wettkampftag) eine noch schnellere Läuferin die neue Bestmarke. Die Burbacherin Nicole Scholz, die für den TV Refrath startet, hatte sich nach Absprache mit ihrem Trainer Jochen Baumhoff einen schnellen Tempolauf über 5 Kilometer vorgenommen. Ihr Coach hatte die Vorgabe einer 3:30-Minuten- Pace/km als Maßstab gelegt – eine wirklich hohe Messlatte. „Ich habe bislang in den letzten Wochen nur längere Läufe und wenig Tempotraining gemacht, ich bin gespannt, ob ich das Tempo überhaupt laufen kann“, erklärte die 21-jährige ehemalige Leistungsschwimmerin des TV Dillenburg, die erst vor zwei Jahren mit dem Laufsport begonnen hat und derzeit wohl das größte Lauftalent der Region auf den langen Strecken ist, im Gespräch mit Laufen57.

Nicole Scholz musste auf der Sieg-Runde einige „Haken schlagen“

Die Burbacherin Nicole Scholz (21) lief an der sieg-arena in der Siegener Eintracht im Alleingang über 5 Kilometer eine starke Bestmarke in 17:14 Minuten.

Doch dann legte Nicole Scholz mit der Startnummer 329 eine heiße Sohle auf die Asphaltstrecke: Auch wenn sie zwei Mal um Fußgänger und Hundehalter „Haken schlagen“ musste, lief sie leichtfüßig zeitweise noch schneller als die Vorgabe ihres Trainers. Im Ziel unter der HTS zeigte ihre Laufuhr 17:14 Minuten! Auch wenn, wie sich mittlerweile herausgestellt hat, der 5-Kilometer-Kurs an der sieg-arena ca. 60 Meter zu kurz ist, so war das doch eine überaus starke Leistung – alleine, ohne Konkurrenz gegen den Wind. Die Laufzeit bedeutet umgerechnet in der Master-Wertung 85,493 Prozentpunkte und damit auch die klare Führung in der Gesamtwertung. An dieser neuen Bestmarke werden sich nun viele weitere Läuferinnen und Läufer die Zähne ausbeißen.

Nils Schäfer (SG Wenden) mit schnellem 5-Kilometer-Lauf nun auf Platz zwei in der Gesamtwertung

Auch bei den Männern gab es am 4. Dezember einen neuen Spitzenreiter: Anno Dallmann vom TuS Deuz, der gleich am ersten Tag die 5 Kilometer in 18:46 Minuten gelaufen war und dafür 69,579 Prozentpunkte erhielt wurde nun durch Nils Schäfer von der SG Wenden abgelöst. Schäfer wählte ebenfalls die 5-Kilometer-Distanz und lief im Alleingang 16:29 Minuten. Mit 77,965 Prozentpunkten liegt er nun hinter Nicole Scholz auf dem zweiten Rang in der Gesamtpunktewertung.

Antworten

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.